• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Im Spiel gegen Bremer SV

Blau-Weiß Lohne: Rassismus-Eklat! Trainer Henning Rießelmann tritt zurück

  • Aktualisiert: 16.11.2022
  • 23:49 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© Imago
Anzeige

Regionalliga-Trainer Henning Rießelmann hat seinen Rücktritt bei Blau-Weiß Lohne erklärt. Der 40-Jährige war zuvor wegen einer rassistischen Beleidigung vom Verband fünf Spiele gesperrt worden. 

München - Henning Rießelmann hat seinen Rücktritt als Trainer und sportlicher Leiter bei Blau-Weiß Lohne erklärt. Das teilte das Team aus der Regionalliga Nord in den sozialen Netzwerken mit.  

Rießelmann hatte in der Pause der Partie zwischen Lohne und dem Bremer SV nach einem Disput in Richtung der Bremer gerufen: "Was seid ihr eigentlich für eine Kanakentruppe?".

Schiedsrichter Niklas Olle notierte sich die Beleidigung und zeigte dem Lohne-Coach die Rote Karte. Im Nachgang wurde Rießelmann vom Norddeutschen Fußball-Verband wegen diskriminierenden Verhaltens für fünf Spiele gesperrt. Diese Sperre verfällt aufgrund seines Rücktritts. 

Anzeige

Henning Rießelmann: "Habe viel nachgedacht"

"Leider bin ich an einem Punkt angekommen, an dem mir die Freude und einfach auch die Motivation fehlt, diesen Riesenaufwand mit voller Überzeugung weiterzubetreiben. Die letzten Tage haben mich insgesamt sehr nachdenklich gestimmt", wird er in dem Statement zitiert. Er wünsche dem Team weiterhin viel Erfolg und bedankte sich für die Zeit bei dem Verein. 

Eine Entschuldigung für seine Aussagen sind in dem Statement nicht zu finden. Allerdings habe sich Rießelmann noch vor Ort sowie später auch schriftlich bei den BSV-Verantwortliche entschuldigt. 


© 2024 Seven.One Entertainment Group