• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Testspiel trotz Ukraine-Krieg vereinbart

Bosnien-Herzegowina: Verband sorgt mit Länderspiel in Russland für Ärger

  • Aktualisiert: 09.09.2022
  • 23:20 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© 2022 Getty Images
Anzeige

Der bosnische Fußballverband sorgt mit einem für November vereinbarten Länderspiel in St. Petersburg gegen Russland für Ärger bei den eigenen Stars. Miralem Pjanic findet klare Worte.

München - Während der russische Fußball nach der Invasion im Nachbarland Ukraine komplett und auf unbestimmte Zeit aus den europäischen Wettbewerben ausgeschlossen wurde, sorgte nun der Fußballverband von Bosnien-Herzegowina für Verwunderung. 

Dieser gab bekannt, für den 19. November ein Länderspiel in St. Petersburg gegen Russland vereinbart zu haben - zum Missfallen der bosnischen Bevölkerung und der Nationalspieler. 

Anzeige

Pjanic: "Ich bin sprachlos"

"Diese Entscheidung ist nicht gut, ich bin sprachlos", wird etwa Routinier Miralem Pjanic in bosnischen Medien zitiert. 

Kritik für das geplante Länderspiel in Russland gibt es auch aus der bosnischen Politik. "Sarajevo als Stadt, die lange unter Belagerung von Aggressoren stand und ich als Bürgermeisterin verurteilen diese Entscheidung des nationalen Verbandes deutlich", schrieb Sarajevos Bürgermeisterin Benjamina Karic auf Twitter.

Die Partie im russischen St. Petersburg soll einen Tag vor Beginn der Weltmeisterschaft in Katar ausgetragen werden, wofür sich weder Russland noch Bosnien-Herzegowina qualifizieren konnten.

WM 2022: Die Gruppen in der Übersicht

WM 2022: Alle Gruppen in der Übersicht

Alle 32 Teilnehmer an der Weltmeisterschaft 2022 in Katar stehen fest. ran präsentiert die acht Gruppen, in denen es ab dem 21. November um alles geht.

  • Galerie
  • 14.06.2022
  • 22:01 Uhr

Die russische Nationalmannschaft hätte eigentlich im Frühjahr 2022 in den Playoffs um ein WM-Ticket spielen sollen. Aufgrund der Invasion der russischen Streitkräfte im Februar 2022 in der Ukraine und der anschließenden Suspendierung aller Mannschaften des Landes von internationalen Wettbewerben kam es aber nicht mehr dazu.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.


© 2024 Seven.One Entertainment Group