• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige

DFL: Bundesliga-Spieltag findet wie geplant statt

  • Aktualisiert: 18.11.2015
  • 15:21 Uhr
  • SID
Article Image Media
© SID-SID-FIROfiro Sportphoto
Anzeige

Die DFL hat die reguläre Durchführung des Spieltages am Wochenende in der Bundesliga und 2. Liga ungeachtet der Absage des Länderspiels bestätigt.

Frankfurt/Main - Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat die reguläre Durchführung des Spieltages am Wochenende in der Bundesliga und 2. Liga ungeachtet der Absage des Länderspiels in Hannover bestätigt. Die Ansetzungen blieben unverändert, heißt es in einer Pressemitteilung der DFL. 

"Wir haben großes Vertrauen in die Sicherheitsbehörden in Bund und Ländern. Auf der einen Seite gilt weiterhin: Wir wollen dem Terror nicht weichen. Auf der anderen Seite muss der Schutz von Menschenleben höchste Priorität genießen", sagte Ligapräsident Reinhard Rauball.

Anzeige

Besonderes Augenmerk auf die Risikoanalyse

Der Vorsitzende der Innenministerkonferenz der Bundesländer, Roger Lewentz, appellierte an die Anhänger, auf das Mitbringen von Pyrotechnik und Böllern zu verzichten. "In der aktuellen Lage wäre es geradezu fahrlässig. Liebe Fans, lasst die Pyrotechnik zu Hause, ihr helft in dieser angespannten Sicherheitslage damit der Polizei", sagte Lewentz, der auch rheinland-pfälzischer Innenminister ist.

Hendrik Große Lefert, der Sicherheitsbeauftragte des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), verwies auf die in den vergangenen Jahren hervorragend etablierten Strukturen im Sicherheitsbereich. "Dank der intensiven Zusammenarbeit mit den Sicherheitsbehörden können die Klubs auf gut funktionierende Netzwerke zurückgreifen. Wir werden vor dem kommenden Spieltag nochmal verstärkt darauf hinweisen, dass ein besonderes Augenmerk auf die Risikoanalyse gelegt werden muss", wird Große Lefert in der Mitteilung zitiert. Ob und wenn ja welche Maßnahmen sich ergeben könnten, werde "jeweils vor Ort" entschieden.

Die DFL machte zudem deutlich, dass die Sicherheitsbehörden vor Ort über die zu treffenden Vorkehrungen entscheiden werden. Sie stünden dafür mit den zuständigen Behörden der Länder und des Bundes in engem Kontakt.


© 2024 Seven.One Entertainment Group