• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Final-Gegner am Donnerstag ermittelt

Durch Kramaric-Elfmeter: Kroatien im Nations-League-Finale

  • Aktualisiert: 15.06.2023
  • 08:56 Uhr
  • SID
Article Image Media
© AFP/SID/JOHN THYS
Anzeige

Kroatien qualifiziert sich für das Finale der Nations League. Dabei sieht es für die Niederlande dank eines Dortmunders zu Begin besser aus - und doch müssen sie sich in die Verlängerung retten.

Auch dank eines Elfmetertors des Hoffenheimers Andrej Kramaric hat sich Kroatien in der Nations League für das Finale qualifiziert und darf vom ersten großen internationalen Titel träumen.

Der Torjäger traf am Mittwoch in der 55. Minute vom Punkt und leitete in Rotterdam damit einen 4:2 (2:2, 0:1)-Sieg nach Verlängerung gegen die Niederlande ein.

Für die entscheidenden Treffer sorgten jedoch seine Teamkollegen Bruno Petkovic (98.) und Real-Star Luka Modric (117./Foulelfmeter).

Die Gastgeber waren in der 34. Minute durch den Dortmunder Donyell Malen in Führung gegangen. Nach dem Ausgleich per Foulelfmeter kippte die Partie. Den zweiten Treffer für Kroatien erzielte Mario Pasalic (72.), ehe Noa Lang (90.+6) Oranje in die Verlängerung rettete.

Anzeige

Kroatien wartet auf Sieger von Italien gegen Spanien

14.06.23

"Er fehlt uns!" U21 ohne Kapitän Thiaw

Malik Thiaw vom AC Mailand fehlt im deutschen Kader für die U21-EM. Trainer Antonio Di Salvo erklärt, warum trotzdem ein größerer Plan dahinter steckt. Die U21-EM vom 21. Juni bis zum 8. Juli live in Sat.1, auf ProSieben Maxx und ran.de.

  • Video
  • 01:09 Min
  • Ab 0

Kroatien, Vize-Weltmeister von 2018, trifft nun im Endspiel am Sonntag (20:45 Uhr im Liveticker) erneut in Rotterdam auf den Sieger der zweiten Halbfinalpartie zwischen Spanien und Europameister Italien. Die beiden früheren Weltmeister treten am Donnerstag (20:45 Uhr im Liveticker) in Enschede gegeneinander an.

50.000 Zuschauer im ausverkauften Stadion de Kuip erlebten eine erste Halbzeit, in der beide Mannschaften das letzte Risiko scheuten. Das fünfte Länderspieltor von Malen, bei dem die Hintermannschaft der Kroaten unsortiert wirkte, war die einzige klare Einschussmöglichkeit in den ersten 45 Minuten.

Und so kratzte sich Bondscoach Ronald Koeman trotz der Führung beim Halbzeitgang in die Kabine nachdenklich den Kopf. Beim EM-Triumph 1988 in Deutschland hatte der mittlerweile 60-Jährige noch selbst auf dem Rasen gestanden.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Kroatien in der zweiten Hälfte besser

Auch nach Wiederbeginn merkte man den Spielern an, dass sie am Ende einer langen Saison stehen. Erst nach dem 1:1-Ausgleich wurden die Aktionen zielstrebiger, die Zweikämpfe härter. Kroatien bekam mehr und mehr Oberwasser - doch die Niederländer kamen noch einmal zurück.

Nach dem dritten Tor für Kroatien erlahmte die Gegenwehr der Gastgeber. Mit der größeren Physis brachte Kroatien den hart erkämpften Sieg über die Zeit.


© 2024 Seven.One Entertainment Group