• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige

Löw ohne Flick-Nachfolger gegen Argentinien

  • Aktualisiert: 01.09.2014
  • 14:53 Uhr
  • SID
Article Image Media
© SID-SID-FIRO
Anzeige

Bundestrainer Joachim Löw wird am Mittwoch gegen Argentinien ohne einen Nachfolger für den bisherigen Assístenten Hansi Flick auf der Bank sitzen.

Düsseldorf - Bundestrainer Joachim Löw wird in der Neuauflage des WM-Finales am Mittwoch gegen Argentinien und im ersten EM-Qualifikationsspiel am Sonntag gegen Schottland ohne einen Nachfolger für den bisherigen Assístenten Hansi Flick auf der Bank sitzen. "In diesen Tagen wird kein Co-Trainer bei uns sein. Es wird auch keiner nachreisen", sagte  Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff am Montag auf der Pressekonferenz in Düsseldorf.

Wann die Entscheidung fallen wird, wer Nachfolger des zum Sportdirektor aufgestiegenen Flick wird, ist noch offen. Löw werde aber am Dienstag "auf jeden Fall etwas dazu sagen", versicherte Bierhoff.

Anzeige

Köpke vorübergehend "befördert" 

Der vermeintliche Favorit, U19-Trainer Marcus Sorg, ist nach Angaben des Kölner Express aus dem Kandidatenkreis ausgeschieden. Auch den Kapitän und damit Nachfolger des zurückgetretenen Philipp Lahm wird "Jogi sicher bald verkünden." Dies dürfte am Dienstag passieren.

Das Training in dieser Woche werden neben Löw Bundestorwarttrainer Andreas Köpke die Fitnesstrainer Shad Forsythe und Yann-Benjamin Kugel leiten.


© 2024 Seven.One Entertainment Group