• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Fußball

Nach Tiktok-Wirbel: Osimhen trifft bei Auswärtssieg

Article Image Media
© AFP/SID/CARLOS COSTA
Anzeige

Nach dem Tiktok-Wirbel hat Torjäger Victor Osimhen dem italienischen Fußball-Meister SSC Neapel zum ersten Auswärtssieg der Saison verholfen. Der Nigerianer, der von seinem eigenen Klub in einem Internetvideo verspottet worden war, sorgte mit seinem fünften Tor beim 4:0 (1:0)-Erfolg bei US Lecce für die Entscheidung.

Osimhen traf per Kopf zu Beginn der zweiten Halbzeit (51.). Leo Östigard hatte Napoli in Führung gebracht (16.). In der Schlussphase erhöhten Gianluca Gaetano (88.) und Matteo Politano per Elfmeter (90.+5). Der Titelverteidiger liegt damit als Tabellendritter weiter vier Zähler hinter dem Mailänder Duo Inter und AC.

Inter setzte sich am Samstagabend bei US Salernitana dank Joker und Viererpacker Lautaro Martinez mit 4:0 (0:0) durch. Der argentinische Weltmeister und Kapitän kam in der 55. Minute aufs Feld und traf in der 62., 77., 85. (Foulelfmeter) und 89. Minute. Der AC Mailand hatte zuvor mit 2:0 gegen Lazio Rom gewonnen und damit einer erfolgreichen Test für das Champions-League-Duell am kommenden Mittwoch bei Borussia Dortmund hingelegt. Der Ex-Dortmunder Christian Pulisic und Noah Okafor trafen für Milan.

Neapel hatte ein Video auf der Plattform Tiktok gepostet, in dem Osimhen dabei zu beobachten ist, wie er einen Strafstoß fordert - unterlegt mit einer ihm zugeordneten Piepsstimme ("Gib mir bitte einen Elfmeter!"). Als er diesen tatsächlich erhält, bedankt sich der Pieps-Osimhen artig und lacht hysterisch, ehe der echte Stürmer den Ball am Tor vorbeischießt.

Sein Berater Roberto Calenda nannte den inzwischen gelöschten Beitrag "inakzeptabel" und drohte mit rechtlichen Schritten. Napoli wies den Vorwurf der Beleidigung zurück, die Ausdrucksweise in den Sozialen Netzwerken sei stets etwas "lockerer und kreativer".


© 2024 Seven.One Entertainment Group