• Rugby
  • Tennis

  • Alle Sportarten
Anzeige
Anzeige
Testspiele im Juni stehen bevor

Nationalmannschaft - DFB-Elf will begeistern: "Die Leute ins Boot holen"

  • Aktualisiert: 08.06.2023
  • 10:57 Uhr
  • SID
Article Image Media
© Imago Images
Anzeige

Der kurze Urlaub ist schon wieder vorbei - die deutsche Fußball-Nationalmannschaft nimmt einen langen Anlauf auf die Heim-EM 2024.

Der kurze Urlaub ist schon wieder vorbei - die deutsche Fußball-Nationalmannschaft nimmt einen langen Anlauf auf die Heim-EM 2024.

"Der Fahrplan ist, die Spiele zu gewinnen, guten Fußball zu spielen. Uns weiterzuentwickeln, uns weiter als Mannschaft zu finden", sagte Jonas Hofmann von Borussia Mönchengladbach vor dem Länderspiel-Dreierpack gegen die Ukraine, Polen und Kolumbien.

Anzeige

DFB-Akteur Hofmann über Testspiele: "Wichtig, dass wir Vollgas geben"

Zwölf Monate vor dem Heimturnier sei die Mannschaft gefordert, eine neue Begeisterung zu entfachen. "Wir wollen die Leute wieder ins Boot holen, dass wir geschlossen auftreten, sich jeder reinhaut", betonte Hofmann, der nach der anstrengenden Saison ein paar Tage in Rom verbracht hatte, am Mittwochabend bei der Ankunft in Frankfurt. Denn: "Auch wenn es nur Testspiele sind, ist es wichtig, dass wir Vollgas geben."

Der Auftakt gegen die Ukraine am Montag (im Liveticker auf ran.de) in Bremen ist in zweierlei Hinsicht besonders: Es ist das 1000. Länderspiel in der Geschichte des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und soll ein weithin sichtbares Zeichen für den Frieden senden.

Nationalmannschat: Hofmann "voller Vorfreude" auf Zeit mit DFB-Team

Sich nach wenigen Tagen Freizeit zu motivieren, sagte Hofmann, "ist überhaupt nicht schwer. Es ist immer wieder eine Ehre und ein Privileg, hier zu sein. Ich bin voller Vorfreude."

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Ruhnert übt Kritik
News

"Wenig Verständnis": Ruhnert kritisiert DFB-Nominierungen

Union-Geschäftsführer Oliver Ruhnert hat die fehlende Berücksichtigung seiner Spieler bei der deutschen Nationalmannschaft bemängelt.

  • 07.06.2023
  • 07:15 Uhr

Vier Tage später folgt das Auswärtsspiel gegen Polen in Warschau (im Liveticker auf ran.de), am 20. Juni wird Deutschland in Gelsenkirchen zudem von Kolumbien gefordert (im Liveticker auf ran.de). "Wir wollen gut ins EM-Jahr kommen, alle werden brennen", sagte DFB-Sportdirektor Rudi Völler: "Es ist wichtig, dass alle auch nach der Saison noch einmal eine Schippe drauflegen."


© 2023 Seven.One Entertainment Group