• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Olympia Fußball

Olympia: Argentinien ohne Messi, aber mit vier Weltmeistern

Article Image Media
© AFP/SID/CHARLY TRIBALLEAU
Anzeige

Mit vier Weltmeistern reist die argentinische Fußball-Olympiaauswahl nach Frankreich. Julian Alvarez (Manchester City), Routinier Nicolas Otamendi (Benfica Lissabon), Thiago Almada (Atlanta United) und Torwart Geronimo Rulli (Ajax Amsterdam), die bereits 2022 beim großen Triumph in Katar dabei waren, gehören zu dem am Mittwoch nominierten Aufgebot von Argentiniens U23-Coach Javier Mascherano, der das Team bei den Spielen betreut.

Weltfußballer Lionel Messi von Inter Miami fehlt dagegen wie angekündigt in Paris. Bereits vor rund zwei Wochen hatte er verkündet, auf die Spiele zu verzichten. Es sei "zu viel", hatte der 36-Jährige gegenüber ESPN erklärt. Derzeit nimmt Messi bereits mit der argentinischen Nationalmannschaft die erfolgreiche Titelverteidigung bei der Copa America in den USA in Angriff.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (3.00 Uhr/MESZ) steht das Duell im Viertelfinale mit Ecuador an, das Finale findet am 14. Juli statt. Nur zehn Tage später startet das olympische Fußballturnier der Männer.

Für Alvarez (24), Otamendi (36) und Rulli (32) geht es damit möglicherweise ohne nennenswerte Pause weiter. Das Trio, das im argentinischen Olympiakader die drei erlaubten Plätze für Spieler über 23 Jahre einnimmt, spielt zurzeit auch die Copa. Almada (23) ist dagegen bei dem Turnier in den USA, genau wie alle weiteren Spieler aus Mascheranos Aufgebot, nicht dabei.

In Frankreich (24. Juli bis 10. August) trifft der zweimalige Olympiasieger (2004 und 2008) in Gruppe B auf Marokko, den Irak und die Ukraine.


© 2024 Seven.One Entertainment Group