• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige

ranSicht: "Kronprinz" ter Stegen muss zum König werden

  • Veröffentlicht: 01.03.2019
  • 09:19 Uhr
  • ran.de/ Lukas Hiegle
Article Image Media
© Getty Images
Anzeige

Mit spektakulären Paraden bringt Marc-Andre ter Stegen die Stars des Erzrivalen Real Madrid im Copa-Halbfinale zur Verzweiflung. Im Bernabeu liefert der 26-Jährige erneut eine große Show. Ein Kommentar von ran-Mitarbeiter Lukas Hiegle, warum ter Stegen mehr als nur der Kronprinz für das deutsche Tor sein sollte.

München/Barcelona - Mit 3:0 fertigte der FC Barcelona am Mittwochabend Real Madrid im eigenen Stadion ab. Doch nach der Partie feierte die Fußballwelt nicht Superstar Leo Messi oder Doppeltorschütze Luis Suarez, sondern den Schlussmann der Katalanen: Marc-Andre ter Stegen.

Mit spektakulären Paraden hielt der gebürtige Gladbacher Barca gerade im ersten Durchgang in der Partie. Nicht sein erster Gala-Auftritt in dieser Saison, ter Stegen spielt seit Monaten groß auf. Am Mittwochabend zeigte der 26-Jährige erneut, dass er sich seit seinem Zwölf-Millionen-Wechsel aus Gladbach 2014 zur einem absoluten Weltklasse-Keeper entwickelt hat und zu den besten Schlussmännern seiner Generation gehört.

Während sich der 26-Jährige in seiner Anfangszeit den Platz im Tor mit Claudio Bravo teilen musste, ist "Air" Stegen bei den Katalanen nahezu unverzichtbar.

Anzeige

Barca-Stars loben ter Stegen

Aktuelle und ehemalige Mitspieler schwärmen vom deutschen Torhüter. Superstar Leo Messi zeigte sich in einem Interview mit der "Marca" Ende 2018 überrascht über Löws Entscheidung, ter Stegen nicht als Nummer 1 zur WM nominiert zu haben. "Marc hatte ein tolles Jahr. Auf persönlicher Ebene hat es mich überrascht", so der Superstar. 

Auch Andres Iniesta, der Barcelona im Sommer verlassen hatte, hat gute Erinnerungen an den deutschen Schlussmann: "Er ist ein außergewöhnlicher Mensch! Wir haben ein sehr gutes Verhältnis!", sagte Iniesta kürzlich in einem Interview. Für den Welt- und zweifachen Europameister ist ter Stegen der Maßstab des Torwartspiels in den kommenden Jahren.

"Marc-Andre ist ein phänomenaler Typ! Er spielt eine spektakuläre Saison und macht einen sehr sicheren Eindruck. Er hat schnelle Reflexe und macht instinktiv fast immer alles richtig. Außerdem ist er stark am Ball." 

DFB-Umbruch muss im Tor beginnen

Der beste deutsche Schlussmann spielt beim FCB, allerdings nicht mehr beim FC Bayern, sondern in Spanien - beim FC Barcelona! Das sollte sich inzwischen auch im Schwarzwald rumgesprochen haben, wo Bundestrainer Jogi Löw wohnt. Schwer zu sagen, ob die ter-Stegen-Flugparaden Woche für Woche dem Bundestrainer Kopfzerbrechen oder Freude bereiten.

Denn für den Bundestrainer ist die Entscheidung für einen wackelnden Neuer gegenüber einem alles überragendem ter Stegen immer schwerer zu vertreten. Schon vor der WM sorgte die Entscheidung von Löw für Neuer ohne jegliche Spielpraxis nach zehnmonatiger Verletzungspause bei vielen für Unverständnis. Das Leistungsprinzip wurde dabei untergraben.

Und wenn es Löw wirklich ernst meint mit dem Umbruch, muss dieser konsequenterweise auf der Torwart-Position beginnen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Ter Stegen nächster Teil großer Torwart-Generationen

Manuel Neuer hat große Verdienste, er ist seit fast einem Jahrzehnt die Nummer 1 im deutschen Tor und hatte maßgeblichen Anteil am Titelgewinn bei der Weltmeisterschaft 2014 und zeigte bei seinen anderen Turnieren starke Leistungen. Allerdings hat jede Ära auch ein Ende.

Deutschland hatte immer würdige Torhüter in der nächsten Generation hervorgebracht, auf Sepp Maier folgte Toni Schumacher, auf Andi Köpke Oliver Kahn.

Neuers Glanz verblasst langsam, er strahlt auf seine Hintermannschaft nicht mehr die Sicherheit aus vergangenen Zeiten aus. Die ersten Länderspiele des Jahres steigen in rund drei Wochen in Wolfsburg und Amsterdam, dann hat Jogi die Chance Zeit für eine Wachablösung und den "Umbruch"-Worten Taten folgen zu lassen.

Das deutsche Tor gehört Marc Andre ter Stegen, Löw muss den Kronprinzen endlich zum König zwischen den Pfosten ernennen! 

Lukas Hiegle

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp


© 2024 Seven.One Entertainment Group