• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Neuer Vereins-Wettbewerb

Super League: Toni Kroos findet mögliche neue Liga gut - "Große Vorteile"

  • Aktualisiert: 16.02.2023
  • 12:53 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© Imago Images
Anzeige

Toni Kroos steht einer möglichen Super League offen gegenüber. Das sagte der Real-Madrid-Star und Ex-Nationalspieler in seinem Podcast. Der mögliche neue Wettbewerb hätte "große Vorteile".

Toni Kroos fände eine mögliche Super League eine gute Idee. Das sagte der Mittelfeldspieler von Real Madrid in seinem Podcast "Einfach mal luppen" mit seinem Bruder Felix.

"Ich bin sehr gespannt beziehungsweise bin mir auch ziemlich sicher, dass viele Vereine, die sich umgedreht haben, auch deutlich offener werden für diese Geschichte. Weil ich bin mir sicher, dass das wirklich auch große Vorteile hat", so Kroos über eine mögliche Umsetzung einer Super League als neuem Vereins-Wettbewerb im europäischen Fußball.

Erste Pläne für eine Super League gab es im April 2021. Zwölf europäische Top-Vereine – unter anderem Real Madrid, der FC Barcelona, Juventus Turin und der FC Liverpool – hatten versucht, einen neuen Vereins-Wettbewerb im europäischen Fußball zu etablieren, bei dem in einem Liga-System die besten Mannschaften Europas gegeneinander spielen.

Insbesondere die deutschen Vereine Bayern München und Borussia Dortmund hatten die Einführung einer quasi geschlossenen Liga mit großen europäischen Teams, aber ohne Auf- und Abstieg, vehement abgelehnt.

Anzeige
Super League Protest
News

Super League: Neue Pläne mit über 50 Klubs und Liga-Verbleib

Die Einführung der Super League wird trotz einiger Rückschläge voran getrieben. Die Organisatoren haben jetzt ein Konzept vorgestellt, das auf Gesprächen mit ca. 50 europäischen Klubs basiert. Ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs steht noch aus.

  • 16.02.2023
  • 11:46 Uhr

Super League: Toni Kroos sieht "große Vorteile" und glaubt an neue Chance für die Liga

Die ersten Super-League-Pläne wurden nach massiver Kritik vonseiten der FIFA und der UEFA, einiger Vereins-Verantwortlicher und vieler Fans - gerade in England und Deutschland - allerdings innerhalb weniger Tage wieder verworfen. Lediglich Real, Barca und Juve verfolgten die ursprünglichen Pläne weiterhin.

"Ich glaube, dass die Idee nicht richtig gut war und vor allem auch sehr abrupt – das war ja über Nacht – kommuniziert war", blickte der Real-Star auf den ersten Versuch der Super League im April 2021 zurück.

Inzwischen sei das Konzept aber überarbeitet, ist sich Kroos über einen Neuanlauf sicher. Die neue Liga könne zudem dabei helfen, die Entfremdung der Fans vom Profifußball umzukehren.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Toni Kroos: Super League kann "Begeisterung schaffen"

Regelmäßige Duelle zwischen Europas Topmannschaften in einer eventuellen Super League könnten für die Fans wieder neue Reize schaffen, so Kroos über die Möglichkeiten der Liga.

Diese könnten im Umkehrschluss helfen, dass Fußball-Fans sich wieder mehr mit dem scheinbar abgehobenen Profifußball identifizieren. "Dass wieder etwas mehr Begeisterung ist. Allein wegen der Spiele, die wir da sehen werden", begründete Kroos seine Einschätzung.

Es gebe die Kritik, dass sich zu viele Duelle zwischen Klubs wie Real Madrid und Manchester City abnutzen würden, "und das verliert dann seinen Reiz. Hast du beim 50. Mal keinen Bock mehr gehabt auf Federer gegen Nadal? Ich schon", sagte er mit dem Vergleich auf Spiele der Tennis-Legenden Roger Federer und Rafael Nadal.

Diese Brücke hatte auch Real-Boss Florentino Perez immer wieder geschlagen, um seinen Super-League-Traum der Fußball-Welt schmackhaft zu machen.


© 2024 Seven.One Entertainment Group