• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige

UEFA gewährt EM-2020-Ausrichter Brüssel letzte Frist

  • Aktualisiert: 20.09.2017
  • 19:59 Uhr
  • SID
Article Image Media
© PIXATHLONPIXATHLONSID
Anzeige

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) räumt Brüssel eine letzte Frist ein, um alle Genehmigungen für den Bau des Stadions für die EM 2020 einzuholen.

Nyon - Die Europäische Fußball-Union (UEFA) räumt der belgischen Stadt Brüssel eine letzte Frist ein, um alle Genehmigungen für den Bau des Stadions für die EM 2020 einzuholen. Bis zum 20. November sollen diese sowie ein "realistischer und garantierter Zeitplan" eingereicht werden. Parallel arbeitet die UEFA aber schon an einem "Plan B".

Alternativen für die Brüssel-Spiele bei der ersten paneuropäischen EURO, die in 13 Städten Europas (darunter München) ausgetragen werden wird, sind Stockholm, Cardiff und London. Im Wembley-Stadion der englischen Hauptstadt werden auch die beiden Halbfinals sowie das Endspiel 2020 stattfinden.

Im Eurostadion von Brüssel sollen drei Gruppenspiele und ein Achtelfinale ausgetragen werden. Der Bau der neuen Arena verzögerte sich zuletzt aber immer wieder. Die finale Entscheidung will das UEFA-Exko am 7. Dezember fällen.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp


© 2024 Seven.One Entertainment Group