• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Bei der WM in Südafrika

Xabi Alonso beichtet fiese Verletzung vor Halbfinale gegen Deutschland

  • Aktualisiert: 07.07.2022
  • 19:57 Uhr
  • ran
Article Image Media
© Imago
Anzeige

Xabi Alonso enthüllt eine fiese Verletzungsgeschichte, die er lange Zeit geheim gehalten hatte. Ein Unfall in der Dusche hätte ihm einst fast eines der wichtigsten Spiele seiner Karriere gekostet.

München - Von dieser fiesen Verletzung war bislang noch nichts bekannt. Xabi Alonso, Ex-Star des FC Bayern München, hat in einem Interview mit der spanischen "AS" enthüllt, dass er beinahe zwei der wichtigsten Spiele seiner Karriere verpasst hätte.

Der heute 40-Jährige holte sich nur wenige Stunden vor dem WM-Halbfinale 2010 gegen die deutsche Nationalmannschaft eine üble Blessur – und das in der Dusche. Wie aber kam es dazu? 

Alonso folgte vor jeder Partie dem immer gleichen Ritual: Eine kalte Dusche im Teamhotel, dann der Gang zum Bus, der die Spieler zum Stadion bringt. Genauso machte er es auch vor dem WM-Duell um den Finaleinzug in Südafrika.

Anzeige

Schlimmer Unfall in der Dusche

Aber: Beim Verlassen der Dusche hielt sich Alonso an einer Glastür fest. Weil diese offenbar nicht richtig verankert war, kam es zum Bruch – und eine lange Scherbe sorgte für einen tiefen Cut im Knie des Sportlers.

Was folgte, war eine starke Blutung. "Blut ist immer schockierend, aber was mich in diesem Fall geschockt hat, war, mein Knie mit einem Schnitt von einer Seite zur anderen zu sehen, mit dem Fett an der Haut, Muskelgewebe war zu sehen", schilderte der Mittelfeldspieler.

Schmerzen spürte er seinerzeit nicht. "Der einzige Schmerz, den ich wahrnahm, kam von innen." So begrub der frühere Profi von Real Madrid bereits seinen Traum vom Halbfinale und einem möglichen Endspiel. "Die Panik-Attacke und die Qual, die ich fühlte, haben mich sicherlich davon abgehalten, in Tränen auszubrechen."

Alonso flehte um seine Halbfinal-Teilnahme

Noch blutend im Badezimmer rief Alonso Teamarzt Dr. Costa an, der sich heute noch an die Szenerie zurückerinnert. "Als ich in den Raum gekommen bin, habe ich Xabi gefunden, bleich und zitternd, geradezu unter Schock", sagte der Mediziner.

Das Bad habe wie die Dusch-Szene aus dem Horrorfilm Psycho ausgesehen – mit einem flehenden Alonso mittendrin: "Doktor, um Gottes Willen, tun Sie, was Sie wollen, aber ich muss spielen."

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Xabi Alonso: Mit diesen Stars hätte er gerne immer zusammengespielt

Mit diesen Stars hätte Alonso gerne immer gespielt

Der frühere Bayern-Star Xabi Alonso hat in einem Podcast mit seinem einstigen Liverpool-Kollegen Jamie Carragher verraten, mit welchen Spielern er gerne immer in seiner Karriere zusammengespielt hätte. ran.de zeigt sie.

  • Galerie
  • 01.05.2021
  • 15:23 Uhr

Nun musste der Arzt abwägen. Zwar war sich Cota sicher, dass Alonso nicht würde spielen können, die bittenden Blicke des Spielers erweichten aber sein Herz.

Trainer del Bosque wurde nicht informiert

Und so entschied sich das Duo dazu, Trainer Vicente del Bosque nicht zu informieren. Lediglich Physiotherapeut Miguel Gutierrez wurde mit einbezogen, weil der Arzt seine Hilfe brauchte.

Als die restlichen Spieler im Stadion vor dem Anpfiff den Platz erkundeten, wurde die Wunde unter lokaler Narkose in der Kabine genäht. "Cota war unglaublich. Für mich ist er Gott", erinnert sich Alonso. Noch heute wisse er nicht, wie er nur eineinhalb Stunden später habe spielen können, denn tatsächlich blieb sein bandagiertes Knie unbemerkt.

Zwar hatte Alonso Gewissensbisse, weil er sich dem Trainerstab nicht anvertraut hatte, ungeachtet dessen lieferte er aber eine exzellente Partie. Und die Story hatte ein Happy End. Spanien krönte sich wenig später zum Weltmeister. 

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android. 


© 2024 Seven.One Entertainment Group