• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

Ian Maatsen und Co.: Die angebliche Chelsea-Streichliste für den Sommer 2024

<strong>BVB-Leihspieler Ian Maatsen und Co: Chelseas angebliche Streichliste</strong><br>Beim FC Chelsea könnte im Sommer einmal mehr ein großer Umbruch bevorstehen. Elf Spieler stehen demnach angeblich auf einer vereinsinternen Streichliste - viele davon sind teure Altlasten ohne sportliche Perspektive. <em><strong>ran</strong></em> zeigt die Streichkandidaten. (Quelle: Sun/Stand: 12. April 2024)
BVB-Leihspieler Ian Maatsen und Co: Chelseas angebliche Streichliste
Beim FC Chelsea könnte im Sommer einmal mehr ein großer Umbruch bevorstehen. Elf Spieler stehen demnach angeblich auf einer vereinsinternen Streichliste - viele davon sind teure Altlasten ohne sportliche Perspektive. ran zeigt die Streichkandidaten. (Quelle: Sun/Stand: 12. April 2024)
© Getty Images/imago
<strong>Ian Maatsen (verliehen an Borussia Dortmund)</strong><br>Der Niederländer Ian Maatsen spielt auf Leihbasis für Borussia Dortmund im bisherigen Frühjahr 2024 durchaus überzeugend. Dennoch hat der 22 Jahre alte Linksverteidiger bei seinem Stammklub Chelsea wohl keine Perspektive. Er gilt als Verkaufskandidat. Schnappt sich der BVB Maatsen im Sommer dann dauerhaft?
Ian Maatsen (verliehen an Borussia Dortmund)
Der Niederländer Ian Maatsen spielt auf Leihbasis für Borussia Dortmund im bisherigen Frühjahr 2024 durchaus überzeugend. Dennoch hat der 22 Jahre alte Linksverteidiger bei seinem Stammklub Chelsea wohl keine Perspektive. Er gilt als Verkaufskandidat. Schnappt sich der BVB Maatsen im Sommer dann dauerhaft?
© ZUMA Wire
<strong>Conor Gallagher</strong><br>Mit Conor Gallagher könnte ein Eigengewächs die "Blues" verlassen. Die Londoner brauchen hohe Transfereinnahmen, um eine Strafe wegen Missachtung der Financial-Fairplay-Regeln zu verhindern. Daher gilt Gallagher als Verkaufskandidat. Der Vertrag des Mittelfeldspieler läuft bis 2025. In der laufenden Saison kam er bisher zu 41 Pflichtspiel-Einsätzen für die "Blues".
Conor Gallagher
Mit Conor Gallagher könnte ein Eigengewächs die "Blues" verlassen. Die Londoner brauchen hohe Transfereinnahmen, um eine Strafe wegen Missachtung der Financial-Fairplay-Regeln zu verhindern. Daher gilt Gallagher als Verkaufskandidat. Der Vertrag des Mittelfeldspieler läuft bis 2025. In der laufenden Saison kam er bisher zu 41 Pflichtspiel-Einsätzen für die "Blues".
© News Images
<strong>Trevoh Chalobah</strong><br>Nachdem ein kurzfristiger Transfer von Trevoh Chalobah im Sommer 2023 zum FC Bayern scheiterte, kämpfte der Verteidiger fast die gesamte Saison mit Verletzungsproblemen. Erst seit Februar kann er wieder im Spielbetrieb mitwirken, kam seitdem einige Male zum Einsatz. Dennoch gilt er 2024 als Verkaufskandidat - trotz Vertrages bis 2028.
Trevoh Chalobah
Nachdem ein kurzfristiger Transfer von Trevoh Chalobah im Sommer 2023 zum FC Bayern scheiterte, kämpfte der Verteidiger fast die gesamte Saison mit Verletzungsproblemen. Erst seit Februar kann er wieder im Spielbetrieb mitwirken, kam seitdem einige Male zum Einsatz. Dennoch gilt er 2024 als Verkaufskandidat - trotz Vertrages bis 2028.
© News Images
<strong>Marc Cucurella</strong><br>Im Sommer 2022 zahlten die Blues über 65 Millionen Euro Ablöse für den Spanier Marc Cucurella an Brighton. Weil das einstige Barca-Talent bei Chelsea aber nie richtig einschlug, wollen sich die Londoner wohl auch vom Linksverteidiger trennen. Aufgrund der selten überzeugenden Auftritte Cucurellas, muss Chelsea bei einem Verkauf wohl mit einem erheblichen Verlust rechnen.
Marc Cucurella
Im Sommer 2022 zahlten die Blues über 65 Millionen Euro Ablöse für den Spanier Marc Cucurella an Brighton. Weil das einstige Barca-Talent bei Chelsea aber nie richtig einschlug, wollen sich die Londoner wohl auch vom Linksverteidiger trennen. Aufgrund der selten überzeugenden Auftritte Cucurellas, muss Chelsea bei einem Verkauf wohl mit einem erheblichen Verlust rechnen.
© Pro Sports Images
<strong>Malang Sarr</strong><br>Der Innenverteidiger ist bei den "Blues" komplett außen vor. Der 25-Jährige, der 100.000 Pfund pro Woche verdienen soll, kam in der gesamten Saison 2023/24 noch in keinem Pflichtspiel zum Einsatz. Der Vertrag des einstigen Toptalents läuft noch bis 2025. Aufgrund der Perspektivlosigkeit im Chelsea-Kader ist davon auszugehen, dass die Londoner ihn schon 2024 ziehen lassen.
Malang Sarr
Der Innenverteidiger ist bei den "Blues" komplett außen vor. Der 25-Jährige, der 100.000 Pfund pro Woche verdienen soll, kam in der gesamten Saison 2023/24 noch in keinem Pflichtspiel zum Einsatz. Der Vertrag des einstigen Toptalents läuft noch bis 2025. Aufgrund der Perspektivlosigkeit im Chelsea-Kader ist davon auszugehen, dass die Londoner ihn schon 2024 ziehen lassen.
© 2022 Getty Images
<strong>Thiago Silva</strong><br>Nach vier Jahren bei Chelsea dürfte im Sommer 2024 auch für Thiago Silva an der Stamford Bridge Schluss sein. Der 39-Jährige kam einst unter Thomas Tuchel zu Chelsea und zählte einige Zeit zu den Leistungsträgern der "Blues". Nun dürfte der am Saisonende auslaufende Kontrakt der letzte für ihn bei Chelsea sein. In der laufenden Saison kam er bislang zu 30 Pflichtspiel-Einsätzen.
Thiago Silva
Nach vier Jahren bei Chelsea dürfte im Sommer 2024 auch für Thiago Silva an der Stamford Bridge Schluss sein. Der 39-Jährige kam einst unter Thomas Tuchel zu Chelsea und zählte einige Zeit zu den Leistungsträgern der "Blues". Nun dürfte der am Saisonende auslaufende Kontrakt der letzte für ihn bei Chelsea sein. In der laufenden Saison kam er bislang zu 30 Pflichtspiel-Einsätzen.
© PA Images
<strong>Romelu Lukaku (verliehen an die AS Rom)</strong><br>Drei Jahre nach seinem 113-Millionen-Euro-Transfer wollen die Londoner Romelu Lukaku nur noch loswerden. Derzeit ist der Angreifer an die Roma verliehen, in der Vorsaison war er bei Inter Mailand. Eine&nbsp; Perspektive hat der 30-Jährige bei Chelsea definitiv nicht, aber noch einen lukrativen Vertrag bis 2026. Auch hier droht Chelsea ein fettes Verlustgeschäft.
Romelu Lukaku (verliehen an die AS Rom)
Drei Jahre nach seinem 113-Millionen-Euro-Transfer wollen die Londoner Romelu Lukaku nur noch loswerden. Derzeit ist der Angreifer an die Roma verliehen, in der Vorsaison war er bei Inter Mailand. Eine  Perspektive hat der 30-Jährige bei Chelsea definitiv nicht, aber noch einen lukrativen Vertrag bis 2026. Auch hier droht Chelsea ein fettes Verlustgeschäft.
© Gribaudi/ImagePhoto
<strong>Kepa Arrizabalaga (verliehen an Real Madrid)</strong><br>Was für Lukaku gilt, ist auch bei Kepa Arrizabalaga zu befürchten. Der einst 80 Millionen Euro teure Spanier, aktuell Nummer 2 bei Real Madrid, wird nach der Leih-Rückkehr auch keine Rolle mehr bei Chelsea spielen. Der 29-Jährige hat noch Vertrag bis 2025, sein aktueller Marktwert liegt nur bei einem Bruchteil der einst von den "Blues" bezahlten Ablöse.
Kepa Arrizabalaga (verliehen an Real Madrid)
Was für Lukaku gilt, ist auch bei Kepa Arrizabalaga zu befürchten. Der einst 80 Millionen Euro teure Spanier, aktuell Nummer 2 bei Real Madrid, wird nach der Leih-Rückkehr auch keine Rolle mehr bei Chelsea spielen. Der 29-Jährige hat noch Vertrag bis 2025, sein aktueller Marktwert liegt nur bei einem Bruchteil der einst von den "Blues" bezahlten Ablöse.
© 2023 Getty Images
<strong>Hakim Ziyech (verliehen an Galatasaray Istanbul)</strong><br>Auch der an Galatasaray Istanbul verliehene Hakim Ziyech könnte im Sommer 2024 wieder bei den Londonern auf der Matte stehen. Sollte eine an gewisse Bedingungen geknüpfte Kaufpflicht nicht greifen, steht der Marokkaner noch bis 2025 bei den Londonern unter Vertrag. Für Ziyech zahlte Chelsea im Sommer 2020 immerhin 40 Millionen Euro Ablöse an Ajax.
Hakim Ziyech (verliehen an Galatasaray Istanbul)
Auch der an Galatasaray Istanbul verliehene Hakim Ziyech könnte im Sommer 2024 wieder bei den Londonern auf der Matte stehen. Sollte eine an gewisse Bedingungen geknüpfte Kaufpflicht nicht greifen, steht der Marokkaner noch bis 2025 bei den Londonern unter Vertrag. Für Ziyech zahlte Chelsea im Sommer 2020 immerhin 40 Millionen Euro Ablöse an Ajax.
© Seskim Photo
<strong>Armando Broja (verliehen an Fulham)</strong><br>Nach zuvor bereits mehreren Leihen ist Stürmer Armando Broja erneut von Chelsea verliehen worden. Derzeit läuft er für Fulham auf und könnte wohl im Sommer 2024 ein weiteres Mal innerhalb Londons wechseln. Da der 22-Jährige bei den "Blues" wohl nicht mehr gefragt ist, könnte das angeblich interessierte West Ham United zuschlagen. Brojas Vertrag läuft bis 2028.
Armando Broja (verliehen an Fulham)
Nach zuvor bereits mehreren Leihen ist Stürmer Armando Broja erneut von Chelsea verliehen worden. Derzeit läuft er für Fulham auf und könnte wohl im Sommer 2024 ein weiteres Mal innerhalb Londons wechseln. Da der 22-Jährige bei den "Blues" wohl nicht mehr gefragt ist, könnte das angeblich interessierte West Ham United zuschlagen. Brojas Vertrag läuft bis 2028.
© MB Media Solutions
<strong>Lewis Hall (verliehen an Newcastle United)</strong><br>Linksverteidiger Lewis Hall arbeitet auch bei Chelseas Premier-League-Konkurrenz an seinem Durchbruch. Der 19-Jährige kommt bei Newcastle United zumindest sporadisch zum Einsatz. Daher ist fraglich, ob er die für eine Kaufpflicht verbindlichen Bedingungen letztlich erfüllt oder am Saisonende zu Chelsea zurückkehrt. Wenn ja, gilt er als Verkaufskandidat.
Lewis Hall (verliehen an Newcastle United)
Linksverteidiger Lewis Hall arbeitet auch bei Chelseas Premier-League-Konkurrenz an seinem Durchbruch. Der 19-Jährige kommt bei Newcastle United zumindest sporadisch zum Einsatz. Daher ist fraglich, ob er die für eine Kaufpflicht verbindlichen Bedingungen letztlich erfüllt oder am Saisonende zu Chelsea zurückkehrt. Wenn ja, gilt er als Verkaufskandidat.
© Action Plus
<strong>BVB-Leihspieler Ian Maatsen und Co: Chelseas angebliche Streichliste</strong><br>Beim FC Chelsea könnte im Sommer einmal mehr ein großer Umbruch bevorstehen. Elf Spieler stehen demnach angeblich auf einer vereinsinternen Streichliste - viele davon sind teure Altlasten ohne sportliche Perspektive. <em><strong>ran</strong></em> zeigt die Streichkandidaten. (Quelle: Sun/Stand: 12. April 2024)
<strong>Ian Maatsen (verliehen an Borussia Dortmund)</strong><br>Der Niederländer Ian Maatsen spielt auf Leihbasis für Borussia Dortmund im bisherigen Frühjahr 2024 durchaus überzeugend. Dennoch hat der 22 Jahre alte Linksverteidiger bei seinem Stammklub Chelsea wohl keine Perspektive. Er gilt als Verkaufskandidat. Schnappt sich der BVB Maatsen im Sommer dann dauerhaft?
<strong>Conor Gallagher</strong><br>Mit Conor Gallagher könnte ein Eigengewächs die "Blues" verlassen. Die Londoner brauchen hohe Transfereinnahmen, um eine Strafe wegen Missachtung der Financial-Fairplay-Regeln zu verhindern. Daher gilt Gallagher als Verkaufskandidat. Der Vertrag des Mittelfeldspieler läuft bis 2025. In der laufenden Saison kam er bisher zu 41 Pflichtspiel-Einsätzen für die "Blues".
<strong>Trevoh Chalobah</strong><br>Nachdem ein kurzfristiger Transfer von Trevoh Chalobah im Sommer 2023 zum FC Bayern scheiterte, kämpfte der Verteidiger fast die gesamte Saison mit Verletzungsproblemen. Erst seit Februar kann er wieder im Spielbetrieb mitwirken, kam seitdem einige Male zum Einsatz. Dennoch gilt er 2024 als Verkaufskandidat - trotz Vertrages bis 2028.
<strong>Marc Cucurella</strong><br>Im Sommer 2022 zahlten die Blues über 65 Millionen Euro Ablöse für den Spanier Marc Cucurella an Brighton. Weil das einstige Barca-Talent bei Chelsea aber nie richtig einschlug, wollen sich die Londoner wohl auch vom Linksverteidiger trennen. Aufgrund der selten überzeugenden Auftritte Cucurellas, muss Chelsea bei einem Verkauf wohl mit einem erheblichen Verlust rechnen.
<strong>Malang Sarr</strong><br>Der Innenverteidiger ist bei den "Blues" komplett außen vor. Der 25-Jährige, der 100.000 Pfund pro Woche verdienen soll, kam in der gesamten Saison 2023/24 noch in keinem Pflichtspiel zum Einsatz. Der Vertrag des einstigen Toptalents läuft noch bis 2025. Aufgrund der Perspektivlosigkeit im Chelsea-Kader ist davon auszugehen, dass die Londoner ihn schon 2024 ziehen lassen.
<strong>Thiago Silva</strong><br>Nach vier Jahren bei Chelsea dürfte im Sommer 2024 auch für Thiago Silva an der Stamford Bridge Schluss sein. Der 39-Jährige kam einst unter Thomas Tuchel zu Chelsea und zählte einige Zeit zu den Leistungsträgern der "Blues". Nun dürfte der am Saisonende auslaufende Kontrakt der letzte für ihn bei Chelsea sein. In der laufenden Saison kam er bislang zu 30 Pflichtspiel-Einsätzen.
<strong>Romelu Lukaku (verliehen an die AS Rom)</strong><br>Drei Jahre nach seinem 113-Millionen-Euro-Transfer wollen die Londoner Romelu Lukaku nur noch loswerden. Derzeit ist der Angreifer an die Roma verliehen, in der Vorsaison war er bei Inter Mailand. Eine&nbsp; Perspektive hat der 30-Jährige bei Chelsea definitiv nicht, aber noch einen lukrativen Vertrag bis 2026. Auch hier droht Chelsea ein fettes Verlustgeschäft.
<strong>Kepa Arrizabalaga (verliehen an Real Madrid)</strong><br>Was für Lukaku gilt, ist auch bei Kepa Arrizabalaga zu befürchten. Der einst 80 Millionen Euro teure Spanier, aktuell Nummer 2 bei Real Madrid, wird nach der Leih-Rückkehr auch keine Rolle mehr bei Chelsea spielen. Der 29-Jährige hat noch Vertrag bis 2025, sein aktueller Marktwert liegt nur bei einem Bruchteil der einst von den "Blues" bezahlten Ablöse.
<strong>Hakim Ziyech (verliehen an Galatasaray Istanbul)</strong><br>Auch der an Galatasaray Istanbul verliehene Hakim Ziyech könnte im Sommer 2024 wieder bei den Londonern auf der Matte stehen. Sollte eine an gewisse Bedingungen geknüpfte Kaufpflicht nicht greifen, steht der Marokkaner noch bis 2025 bei den Londonern unter Vertrag. Für Ziyech zahlte Chelsea im Sommer 2020 immerhin 40 Millionen Euro Ablöse an Ajax.
<strong>Armando Broja (verliehen an Fulham)</strong><br>Nach zuvor bereits mehreren Leihen ist Stürmer Armando Broja erneut von Chelsea verliehen worden. Derzeit läuft er für Fulham auf und könnte wohl im Sommer 2024 ein weiteres Mal innerhalb Londons wechseln. Da der 22-Jährige bei den "Blues" wohl nicht mehr gefragt ist, könnte das angeblich interessierte West Ham United zuschlagen. Brojas Vertrag läuft bis 2028.
<strong>Lewis Hall (verliehen an Newcastle United)</strong><br>Linksverteidiger Lewis Hall arbeitet auch bei Chelseas Premier-League-Konkurrenz an seinem Durchbruch. Der 19-Jährige kommt bei Newcastle United zumindest sporadisch zum Einsatz. Daher ist fraglich, ob er die für eine Kaufpflicht verbindlichen Bedingungen letztlich erfüllt oder am Saisonende zu Chelsea zurückkehrt. Wenn ja, gilt er als Verkaufskandidat.
Fußball-Galerien
Die Trainer-Ausgaben des FC Bayern München

Seit Guardiola: Die Trainer-Ausgaben der Bayern

  • Galerie
  • 26.05.2024
  • 09:09 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group