• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Missglückter Flirtversuch

Fußballerin lässt Schiedsrichter abblitzen - zwei Rote Karten

  • Aktualisiert: 21.01.2016
  • 19:41 Uhr
  • ran.de/ Elena Palacek
Article Image Media
© imago sportfotodienst
Anzeige

Ein spanischer Schiedsrichter baggerte mitten in der Partie eine Spielerin an und bekam eine klare Abfuhr. Der Unparteiische revanchierte sich daraufhin prompt mit zwei Roten Karten und einem verweigerten Elfmeter.

München - Schiedsrichter Santiago Quijada Alcon pfiff kürzlich die Begegnung zwischen Santa Teresa CD und Sporting de Huelva in der ersten spanischen Frauen-Liga.

So weit so gut, doch dann wurde es kurios. Während das Spiel lief, fragte Alcon Huelva-Spielerin Elena Pavel nach einem Date. "Hey, du mit den braunen Haaren", soll der Schiedsrichter gerufen haben, "lass uns nachher einen Kaffee trinken gehen."

Anzeige

Abfuhr für den Schiedsrichter

Aber der Schiedsrichter erhielt eine glatte Abfuhr. "Konzentrier dich lieber auf's Pfeifen", entgegnete Pavel. 

Und die Rache ließ nicht lange auf sich warten. Alcon revanchierte sich an der kompletten Mannschaft Huelvas, zeigte prompt zwei Rote Karten und verweigerte einen Elfmeter.

Die Platzverweise waren unberechtigt, der Elfmeter glasklar. Zumindest nach Ansicht von Elena Pavel. "Ich kann nicht mehr an den Fußball glauben", klagte Pavel bei einem regionalen Fernsehsender: "Ich fühle mich hilflos und erniedrigt. In all meinen Jahren als Fußballer ist mir so etwas noch nicht passiert."

Huelva verlor das Spiel 2:3. Eine Aussage von Schiedsrichter Alcon zu der Thematik gibt es nicht. Im Spielbericht dürfte der Flirtversuch aber ziemlich sicher nicht auftauchen.


© 2024 Seven.One Entertainment Group