• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

WM 2022: Die Rollen der Bundesliga-Stars im Kader von Frankreich


                <strong>Wie wichtig sind die Bundesliga-Profis im Kader von Frankreich?</strong><br>
                Mit sechs Spielern, die ihr Geld in der Bundesliga verdienen, ist Frankreich in die Titelverteidigung bei der WM in Katar gestartet. Auch dank dieses Sextetts steht die "Equipe Tricolore" wieder im Finale, wo an diesem Sonntag (ab 16 Uhr im Liveticker) Argentinien der Gegner ist. Vor dem Anpfiff schaut sich ran einmal an, wie wichtig die Akteure mit Wahlheimat Deutschland für Trainer Didier Deschamps sind.
Wie wichtig sind die Bundesliga-Profis im Kader von Frankreich?
Mit sechs Spielern, die ihr Geld in der Bundesliga verdienen, ist Frankreich in die Titelverteidigung bei der WM in Katar gestartet. Auch dank dieses Sextetts steht die "Equipe Tricolore" wieder im Finale, wo an diesem Sonntag (ab 16 Uhr im Liveticker) Argentinien der Gegner ist. Vor dem Anpfiff schaut sich ran einmal an, wie wichtig die Akteure mit Wahlheimat Deutschland für Trainer Didier Deschamps sind.
© imago

                <strong>Dayot Upamecano (FC Bayern München)</strong><br>
                Etwas überraschend ist Dayot Upamecano der einzige Stammspieler aus dem Kreis der Bundesliga-Profis. Dabei hatte der 24-Jährige auch verletzungsbedingt vor dem Turnierstart erst sieben Länderspiele absolviert. Doch Deschamps setzte auf ihn - beim 4:1 über Australien als Nebenmann seines einstigen Leipzig-Kollegen Ibrahima Konate und anschließend gemeinsam mit Raphael Varane in der Innenverteidigung. Lediglich beim bedeutungslosen 0:1 gegen Tunesien im letzten Gruppenspiel verzichtete der Trainer freiwillig auf Upamecano ...
Dayot Upamecano (FC Bayern München)
Etwas überraschend ist Dayot Upamecano der einzige Stammspieler aus dem Kreis der Bundesliga-Profis. Dabei hatte der 24-Jährige auch verletzungsbedingt vor dem Turnierstart erst sieben Länderspiele absolviert. Doch Deschamps setzte auf ihn - beim 4:1 über Australien als Nebenmann seines einstigen Leipzig-Kollegen Ibrahima Konate und anschließend gemeinsam mit Raphael Varane in der Innenverteidigung. Lediglich beim bedeutungslosen 0:1 gegen Tunesien im letzten Gruppenspiel verzichtete der Trainer freiwillig auf Upamecano ...
© Getty Images

                <strong>Dayot Upamecano (FC Bayern München)</strong><br>
                ... In den ersten K.o.-Spielen bewies Upamecano ebenfalls, dass auf ihn Verlass ist, wenn es darauf ankommt. Doch das 2:0 gegen Marokko im Halbfinale musste er von der Bank aus verfolgen, da er in den Tagen zuvor Fieber bekommen hatte. Für das Finale ist der Profi des FC Bayern München wieder fit. Doch nun könnte Deschamps wieder Konate den Vortritt lassen.
Dayot Upamecano (FC Bayern München)
... In den ersten K.o.-Spielen bewies Upamecano ebenfalls, dass auf ihn Verlass ist, wenn es darauf ankommt. Doch das 2:0 gegen Marokko im Halbfinale musste er von der Bank aus verfolgen, da er in den Tagen zuvor Fieber bekommen hatte. Für das Finale ist der Profi des FC Bayern München wieder fit. Doch nun könnte Deschamps wieder Konate den Vortritt lassen.
© imago

                <strong>Lucas Hernandez (FC Bayern München)</strong><br>
                Lucas Hernandez ist der größte Pechvogel aus diesem Kreis und daher zu seinem Unglück schnell abgehandelt. Der noch immer teuerste Einkauf der Bundesliga-Geschichte war als Linksverteidiger eingeplant, riss sich in der Anfangsphase des Auftaktspiels gegen Australien jedoch in der Entstehung des Gegentreffers im Laufduell mit Mathew Leckie das Kreuzband seines rechten Knies. Damit ist nicht nur die WM, sondern die gesamte Saison für ihn zeitig beendet.
Lucas Hernandez (FC Bayern München)
Lucas Hernandez ist der größte Pechvogel aus diesem Kreis und daher zu seinem Unglück schnell abgehandelt. Der noch immer teuerste Einkauf der Bundesliga-Geschichte war als Linksverteidiger eingeplant, riss sich in der Anfangsphase des Auftaktspiels gegen Australien jedoch in der Entstehung des Gegentreffers im Laufduell mit Mathew Leckie das Kreuzband seines rechten Knies. Damit ist nicht nur die WM, sondern die gesamte Saison für ihn zeitig beendet.
© Getty Images

                <strong>Benjamin Pavard (FC Bayern München)</strong><br>
                Auch Benjamin Pavard war offenbar eine weit größere Rolle in der "Equipe Tricolore" zugedacht. Der 26-Jährige ging wie bei der WM 2018 als gesetzter Rechtsverteidiger in das Turnier. Doch gegen Australien folgte er anscheinend den taktischen Anweisungen von Deschamps nur ungenügend, soll in dessen Augen zu offensiv agiert und seine Abwehraufgaben als Schatten von Ousmane Dembele vernachlässigt haben ...
Benjamin Pavard (FC Bayern München)
Auch Benjamin Pavard war offenbar eine weit größere Rolle in der "Equipe Tricolore" zugedacht. Der 26-Jährige ging wie bei der WM 2018 als gesetzter Rechtsverteidiger in das Turnier. Doch gegen Australien folgte er anscheinend den taktischen Anweisungen von Deschamps nur ungenügend, soll in dessen Augen zu offensiv agiert und seine Abwehraufgaben als Schatten von Ousmane Dembele vernachlässigt haben ...
© Getty Images

                <strong>Benjamin Pavard (FC Bayern München)</strong><br>
                ... Das Ende vom Lied: Pavard wurde in der Schlussphase ausgewechselt und schmort seither Spiel für Spiel von An- bis Abpfiff auf der Bank. Stattdessen agiert der eigentliche Innenverteidiger Jules Kounde rechts hinten. Es kamen sogar Gerüchte auf, Pavard würde das Klima in der Mannschaft vergiften. Es soll Spieler geben, die weiter zu ihm halten, und andere, die froh sind, dass der Bayern-Profi nicht mehr zum Zuge kommt. Dies alles wurde ins Reich der Fabeln verwiesen, ansonsten hätte das Team aber wahrscheinlich auch vor der Zerreißprobe gestanden. Für Pavard ist seine zweite WM auf jeden Fall eine zum Vergessen.
Benjamin Pavard (FC Bayern München)
... Das Ende vom Lied: Pavard wurde in der Schlussphase ausgewechselt und schmort seither Spiel für Spiel von An- bis Abpfiff auf der Bank. Stattdessen agiert der eigentliche Innenverteidiger Jules Kounde rechts hinten. Es kamen sogar Gerüchte auf, Pavard würde das Klima in der Mannschaft vergiften. Es soll Spieler geben, die weiter zu ihm halten, und andere, die froh sind, dass der Bayern-Profi nicht mehr zum Zuge kommt. Dies alles wurde ins Reich der Fabeln verwiesen, ansonsten hätte das Team aber wahrscheinlich auch vor der Zerreißprobe gestanden. Für Pavard ist seine zweite WM auf jeden Fall eine zum Vergessen.
© imago

                <strong>Kingsley Coman (FC Bayern München)</strong><br>
                Für Kingsley Coman bleibt in der Offensive angesichts der großen Konkurrenz auf den Flügeln mit Kylian Mbappe und Dembele nur die Jokerrolle. Lediglich bei Deschamps' großer Rotation gegen Tunesien stand er in der Startformation, konnte sich aber nicht aufdrängen. 63 Minuten dauerte diese Bewährungsprobe, ehe dann doch der Superstar von Paris St. Germain losgelassen wurde ...
Kingsley Coman (FC Bayern München)
Für Kingsley Coman bleibt in der Offensive angesichts der großen Konkurrenz auf den Flügeln mit Kylian Mbappe und Dembele nur die Jokerrolle. Lediglich bei Deschamps' großer Rotation gegen Tunesien stand er in der Startformation, konnte sich aber nicht aufdrängen. 63 Minuten dauerte diese Bewährungsprobe, ehe dann doch der Superstar von Paris St. Germain losgelassen wurde ...
© imago

                <strong>Kingsley Coman (FC Bayern München)</strong><br>
                ... Ansonsten kam Coman regelmäßig in der Schlussphase in die Partie. Um die gegnerische Defensive mit seiner Schnelligkeit nochmal zusätzlich aufzuscheuchen. Das gelang bisher aber eher sporadisch. Im Halbfinale verzichtete Deschamps zum ersten Mal im Turnier komplett auf den 26-Jährigen - zuvor hatte aber auch dieser gefiebert. Für das Finale meldet sich Coman wohl fit.
Kingsley Coman (FC Bayern München)
... Ansonsten kam Coman regelmäßig in der Schlussphase in die Partie. Um die gegnerische Defensive mit seiner Schnelligkeit nochmal zusätzlich aufzuscheuchen. Das gelang bisher aber eher sporadisch. Im Halbfinale verzichtete Deschamps zum ersten Mal im Turnier komplett auf den 26-Jährigen - zuvor hatte aber auch dieser gefiebert. Für das Finale meldet sich Coman wohl fit.
© Getty Images

                <strong>Marcus Thuram (Borussia Mönchengladbach)</strong><br>
                Mehr als einige Einsätze von der Bank dürfte sich Marcus Thuram bei seiner Nominierung kaum erhofft haben. Zwischen der EM 2021 und der WM in Katar war er schließlich nicht ein einziges Mal berufen worden, hatte vor dem Abflug erst vier Einsätze absolviert. Doch die Rolle des Jokers scheint ihm zu liegen ...
Marcus Thuram (Borussia Mönchengladbach)
Mehr als einige Einsätze von der Bank dürfte sich Marcus Thuram bei seiner Nominierung kaum erhofft haben. Zwischen der EM 2021 und der WM in Katar war er schließlich nicht ein einziges Mal berufen worden, hatte vor dem Abflug erst vier Einsätze absolviert. Doch die Rolle des Jokers scheint ihm zu liegen ...
© Getty Images

                <strong>Marcus Thuram (Borussia Mönchengladbach)</strong><br>
                ... Vier Mal wurde der Sohn vom 1998er Weltmeister Lilian Thuram bislang eingewechselt. Zwar war er für das Tunesien-Spiel keine Option, doch nach der schwachen Leistung der dortigen Startelf könnte das auch das Glück des 25-Jährigen gewesen sein. Beim 3:1 im Achtelfinale gegen Polen bereitete er das zwischenzeitliche 3:0 von Mbappe vor, gegen Marokko durfte Thuram sogar fast eine halbe Stunde mitmischen. Insgesamt steht er bei gut einer Stunde WM-Spielzeit.
Marcus Thuram (Borussia Mönchengladbach)
... Vier Mal wurde der Sohn vom 1998er Weltmeister Lilian Thuram bislang eingewechselt. Zwar war er für das Tunesien-Spiel keine Option, doch nach der schwachen Leistung der dortigen Startelf könnte das auch das Glück des 25-Jährigen gewesen sein. Beim 3:1 im Achtelfinale gegen Polen bereitete er das zwischenzeitliche 3:0 von Mbappe vor, gegen Marokko durfte Thuram sogar fast eine halbe Stunde mitmischen. Insgesamt steht er bei gut einer Stunde WM-Spielzeit.
© imago

                <strong>Randal Kolo Muani (Eintracht Frankfurt)</strong><br>
                Erst mit Verspätung sprang Randal Kolo Muani auf den WM-Zug auf, wurde für den verletzten Christopher Nkunku von RB Leipzig nachnominiert. Vor dem Turnier hatte der Shooting-Star der Bundesliga zehn Minuten für "les Bleus" angesammelt. Mittlerweile kamen sein erster Startelfeinsatz und sein erstes Tor hinzu ...
Randal Kolo Muani (Eintracht Frankfurt)
Erst mit Verspätung sprang Randal Kolo Muani auf den WM-Zug auf, wurde für den verletzten Christopher Nkunku von RB Leipzig nachnominiert. Vor dem Turnier hatte der Shooting-Star der Bundesliga zehn Minuten für "les Bleus" angesammelt. Mittlerweile kamen sein erster Startelfeinsatz und sein erstes Tor hinzu ...
© Getty Images

                <strong>Randal Kolo Muani (Eintracht Frankfurt)</strong><br>
                ... Nach zwei Partien auf der Bank beorderte Deschamps Kolo Muani nämlich gegen Tunesien in die Sturmspitze. Gegen die Afrikaner blieb der 24-Jährige jedoch glücklos und musste fortan bis zum Halbfinale ausharren, ehe er sich wieder präsentieren durfte. Dann schlug auch direkt seine große Stunde: Nach 79 Minuten für Dembele eingewechselt, brauchte der Profi von Eintracht Frankfurt nur 44 Sekunden, um per Abstauber das 2:0 zu erzielen. Es sollte also niemanden überraschen, würde das WM-Finale zu seinem fünften Länderspiel werden.
Randal Kolo Muani (Eintracht Frankfurt)
... Nach zwei Partien auf der Bank beorderte Deschamps Kolo Muani nämlich gegen Tunesien in die Sturmspitze. Gegen die Afrikaner blieb der 24-Jährige jedoch glücklos und musste fortan bis zum Halbfinale ausharren, ehe er sich wieder präsentieren durfte. Dann schlug auch direkt seine große Stunde: Nach 79 Minuten für Dembele eingewechselt, brauchte der Profi von Eintracht Frankfurt nur 44 Sekunden, um per Abstauber das 2:0 zu erzielen. Es sollte also niemanden überraschen, würde das WM-Finale zu seinem fünften Länderspiel werden.
© imago

                <strong>Wie wichtig sind die Bundesliga-Profis im Kader von Frankreich?</strong><br>
                Mit sechs Spielern, die ihr Geld in der Bundesliga verdienen, ist Frankreich in die Titelverteidigung bei der WM in Katar gestartet. Auch dank dieses Sextetts steht die "Equipe Tricolore" wieder im Finale, wo an diesem Sonntag (ab 16 Uhr im Liveticker) Argentinien der Gegner ist. Vor dem Anpfiff schaut sich ran einmal an, wie wichtig die Akteure mit Wahlheimat Deutschland für Trainer Didier Deschamps sind.

                <strong>Dayot Upamecano (FC Bayern München)</strong><br>
                Etwas überraschend ist Dayot Upamecano der einzige Stammspieler aus dem Kreis der Bundesliga-Profis. Dabei hatte der 24-Jährige auch verletzungsbedingt vor dem Turnierstart erst sieben Länderspiele absolviert. Doch Deschamps setzte auf ihn - beim 4:1 über Australien als Nebenmann seines einstigen Leipzig-Kollegen Ibrahima Konate und anschließend gemeinsam mit Raphael Varane in der Innenverteidigung. Lediglich beim bedeutungslosen 0:1 gegen Tunesien im letzten Gruppenspiel verzichtete der Trainer freiwillig auf Upamecano ...

                <strong>Dayot Upamecano (FC Bayern München)</strong><br>
                ... In den ersten K.o.-Spielen bewies Upamecano ebenfalls, dass auf ihn Verlass ist, wenn es darauf ankommt. Doch das 2:0 gegen Marokko im Halbfinale musste er von der Bank aus verfolgen, da er in den Tagen zuvor Fieber bekommen hatte. Für das Finale ist der Profi des FC Bayern München wieder fit. Doch nun könnte Deschamps wieder Konate den Vortritt lassen.

                <strong>Lucas Hernandez (FC Bayern München)</strong><br>
                Lucas Hernandez ist der größte Pechvogel aus diesem Kreis und daher zu seinem Unglück schnell abgehandelt. Der noch immer teuerste Einkauf der Bundesliga-Geschichte war als Linksverteidiger eingeplant, riss sich in der Anfangsphase des Auftaktspiels gegen Australien jedoch in der Entstehung des Gegentreffers im Laufduell mit Mathew Leckie das Kreuzband seines rechten Knies. Damit ist nicht nur die WM, sondern die gesamte Saison für ihn zeitig beendet.

                <strong>Benjamin Pavard (FC Bayern München)</strong><br>
                Auch Benjamin Pavard war offenbar eine weit größere Rolle in der "Equipe Tricolore" zugedacht. Der 26-Jährige ging wie bei der WM 2018 als gesetzter Rechtsverteidiger in das Turnier. Doch gegen Australien folgte er anscheinend den taktischen Anweisungen von Deschamps nur ungenügend, soll in dessen Augen zu offensiv agiert und seine Abwehraufgaben als Schatten von Ousmane Dembele vernachlässigt haben ...

                <strong>Benjamin Pavard (FC Bayern München)</strong><br>
                ... Das Ende vom Lied: Pavard wurde in der Schlussphase ausgewechselt und schmort seither Spiel für Spiel von An- bis Abpfiff auf der Bank. Stattdessen agiert der eigentliche Innenverteidiger Jules Kounde rechts hinten. Es kamen sogar Gerüchte auf, Pavard würde das Klima in der Mannschaft vergiften. Es soll Spieler geben, die weiter zu ihm halten, und andere, die froh sind, dass der Bayern-Profi nicht mehr zum Zuge kommt. Dies alles wurde ins Reich der Fabeln verwiesen, ansonsten hätte das Team aber wahrscheinlich auch vor der Zerreißprobe gestanden. Für Pavard ist seine zweite WM auf jeden Fall eine zum Vergessen.

                <strong>Kingsley Coman (FC Bayern München)</strong><br>
                Für Kingsley Coman bleibt in der Offensive angesichts der großen Konkurrenz auf den Flügeln mit Kylian Mbappe und Dembele nur die Jokerrolle. Lediglich bei Deschamps' großer Rotation gegen Tunesien stand er in der Startformation, konnte sich aber nicht aufdrängen. 63 Minuten dauerte diese Bewährungsprobe, ehe dann doch der Superstar von Paris St. Germain losgelassen wurde ...

                <strong>Kingsley Coman (FC Bayern München)</strong><br>
                ... Ansonsten kam Coman regelmäßig in der Schlussphase in die Partie. Um die gegnerische Defensive mit seiner Schnelligkeit nochmal zusätzlich aufzuscheuchen. Das gelang bisher aber eher sporadisch. Im Halbfinale verzichtete Deschamps zum ersten Mal im Turnier komplett auf den 26-Jährigen - zuvor hatte aber auch dieser gefiebert. Für das Finale meldet sich Coman wohl fit.

                <strong>Marcus Thuram (Borussia Mönchengladbach)</strong><br>
                Mehr als einige Einsätze von der Bank dürfte sich Marcus Thuram bei seiner Nominierung kaum erhofft haben. Zwischen der EM 2021 und der WM in Katar war er schließlich nicht ein einziges Mal berufen worden, hatte vor dem Abflug erst vier Einsätze absolviert. Doch die Rolle des Jokers scheint ihm zu liegen ...

                <strong>Marcus Thuram (Borussia Mönchengladbach)</strong><br>
                ... Vier Mal wurde der Sohn vom 1998er Weltmeister Lilian Thuram bislang eingewechselt. Zwar war er für das Tunesien-Spiel keine Option, doch nach der schwachen Leistung der dortigen Startelf könnte das auch das Glück des 25-Jährigen gewesen sein. Beim 3:1 im Achtelfinale gegen Polen bereitete er das zwischenzeitliche 3:0 von Mbappe vor, gegen Marokko durfte Thuram sogar fast eine halbe Stunde mitmischen. Insgesamt steht er bei gut einer Stunde WM-Spielzeit.

                <strong>Randal Kolo Muani (Eintracht Frankfurt)</strong><br>
                Erst mit Verspätung sprang Randal Kolo Muani auf den WM-Zug auf, wurde für den verletzten Christopher Nkunku von RB Leipzig nachnominiert. Vor dem Turnier hatte der Shooting-Star der Bundesliga zehn Minuten für "les Bleus" angesammelt. Mittlerweile kamen sein erster Startelfeinsatz und sein erstes Tor hinzu ...

                <strong>Randal Kolo Muani (Eintracht Frankfurt)</strong><br>
                ... Nach zwei Partien auf der Bank beorderte Deschamps Kolo Muani nämlich gegen Tunesien in die Sturmspitze. Gegen die Afrikaner blieb der 24-Jährige jedoch glücklos und musste fortan bis zum Halbfinale ausharren, ehe er sich wieder präsentieren durfte. Dann schlug auch direkt seine große Stunde: Nach 79 Minuten für Dembele eingewechselt, brauchte der Profi von Eintracht Frankfurt nur 44 Sekunden, um per Abstauber das 2:0 zu erzielen. Es sollte also niemanden überraschen, würde das WM-Finale zu seinem fünften Länderspiel werden.

© 2024 Seven.One Entertainment Group