• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige

Captains Check: Medhi Benatia - Marokko

  • Aktualisiert: 15.06.2018
  • 19:47 Uhr
  • ran.de/opta
Article Image Media
© perform
Anzeige

Der Captains Check zur WM 2018 in Russland. Im Fokus: Medhi Benatia, marokkanischer Spielführer. 

Wertung

Erfahrung = 7 / 10

Kampfgeist = 9 / 10

Mut = 8 / 10

Führungsstärke = 9 / 10

Mehdi Benatia führte Marokko bereits beim Afrika Cup 2017 aufs Feld und hat sich auch bei Juventus Turin als Stammspieler etabliert. Er lebt von seiner Athletik und Zweikampfstärke, er gewann 62 Prozent seiner Duelle in der WM-Qualifikation (Bestwert bei Marokko). Auf der ganz großen Bühne fehlt ihm aber die Erfahrung.

Anzeige

Profil

Land: Marokko

Position: Innenverteidiger

Alter: 31

Verein: Juventus Turin

Länderspiele: 55

Tore: 2

Länderspiele seit letzter WM

22 Länderspiele (1 Tor) seit der WM 2014

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

WM-Qualifikation (Afrika)

Benatia bestritt 7 Spiele in der Qualifikationsphase und schoss beim entscheidenden Spiel gegen die Elfenbeinküste (2:0) ein Tor.

Kassierte in der erfolgreichen WM-Quali mit Marokko nur 1 Gegentor.

Top-Fakten

  • Benatia machte seine ersten Länderspiele im Jugendbereich noch für Frankreich, bevor er sein Länderspieldebüt für Marokko im November 2008 gab.
  • Für Benatia ist es das erste WM-Turnier, beim Afrika-Cup 2017 scheiterte er im Viertelfinale an Ägypten (0:1).
  • Der Innenverteidiger verursachte den entscheidenden Elfmeter im CL-Viertelfinale 2017/18 mit Juventus bei Real Madrid – 3:0 führte die Alte Dame bis zur Schlussminute und hätte sensationell die Verlängerung erreicht. Ronaldo verwandelte den Strafstoß.
  • Wurde 2013 als Marokkos Fußballer des Jahres ausgezeichnet.

© 2024 Seven.One Entertainment Group