• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige

WM 2018: Russland räumt Verzögerungen ein

  • Aktualisiert: 02.12.2015
  • 14:01 Uhr
  • SID
Article Image Media
© AFPSIDOLGA MALTSEVA
Anzeige

Die russische Regierung hat Verzögerungen bei Bauprojekten für die Fußball-WM 2018 eingeräumt.

Moskau - Die russische Regierung hat Verzögerungen bei Bauprojekten für die Fußball-WM 2018 eingeräumt. "Alles, was im Rahmen des staatlichen Infrastrukturprogramms abläuft, ist im Zeitplan", sagte Sportminister Witali Mutko, zugleich Präsident des nationalen Fußball-Verbandes RFS, der Nachrichtenagentur R-Sport: "Aber es gibt Probleme mit dem Bau einiger Hotels in mehreren Städten, weil es Investmentprojekte sind."

Verzögerungen gebe es besonders in Kaliningrad, Wolgograd und Rostow-am-Don. Mutko zeigte sich allerdings zuversichtlich, die Probleme "in naher Zukunft" lösen zu können. Allerdings werde auch weiter Ordnungspersonal für die WM-Stadien gesucht.


© 2024 Seven.One Entertainment Group