• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Fußball

WM 2030: Marokko wird sich mit Spanien und Portugal bewerben

  • Aktualisiert: 15.03.2023
  • 10:40 Uhr
  • SID
Article Image Media
© Imago
Anzeige

Der nordafrikanische Staat Marokko wird sich gemeinsam mit Spanien und Portugal um die Ausrichtung der Weltmeisterschaft 2030 bewerben. Das gab der König des Landes vor dem Kongress der FIFA bekannt.

Marokko wird sich gemeinsam mit Spanien und Portugal um die Fußball-WM 2030 bewerben. Das wurde im Namen des Königs Mohammed VI. vor dem Kongress des Weltverbandes FIFA in Kigali/Ruanda verkündet. Marokko springt damit für die Ukraine ein. Das unter dem russischen Angriffskrieg leidende Land war zunächst der Wunschpartner von Spanien und Portugal.

Marokko bemüht sich seit fast drei Jahrzehnten vergeblich um die Ausrichtung einer WM-Endrunde. Im Falle einer erfolgreichen Bewerbung wäre das Königreich der zweite afrikanische Ausrichter nach Südafrika 2010.

Anzeige

Gegenkandidaten aus Südamerika

Für das Turnier in sieben Jahren haben sich auch Argentinien, Chile, Paraguay und Uruguay gemeinsam beworben. 1930 hatte Uruguay die erste WM ausgerichtet. "Wir sind davon überzeugt, dass die FIFA in der Pflicht steht, die Organisatoren der ersten Weltmeisterschaft zu ehren", sagte zuletzt Alejandro Dominguez, der Präsident des südamerikanischen Verbandes CONMEBOL. 

Die nächste Weltmeisterschaft findet 2026 in den USA, Mexiko sowie Kanada und damit erstmals in drei Ländern statt. Zudem werden 48 statt 32 Nationen teilnehmen.


© 2024 Seven.One Entertainment Group