• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Sport Allgemein Handball

Eröffnung der Handball-EM vor Weltrekordkulisse

Article Image Media
© FIRO/SID
Anzeige

118 Tage vor Beginn der Handball-EM 2024 in Deutschland hat der Kartenvorverkauf die angestrebte Weltrekordmarke von mehr als 50.000 Zuschauern am Eröffnungstag in Düsseldorf erreicht. Das gab der Deutsche Handballbund (DHB) am Freitag bekannt. Der Bestwert für den Besuch von Handballspielen wurde durch den Beginn der zweiten Vorverkaufsphase am vergangenen Mittwoch aufgestellt. Insgesamt haben die Organisatoren der ersten EM in Deutschland bereits über 250.000 Tickets abgesetzt.

"Wir sind überwältigt", kommentierte DHB-Vorstandschef Mark Schober. Vor der Rekordkulisse finden am 10. Januar im Fußball-Stadion von Zweitligist Fortuna Düsseldorf die Vorrundenspiele zwischen Frankreich und Nordmazedonien sowie im Anschluss zwischen der deutschen Nationalmannschaft und der Schweiz statt. Der Rekord, sagte Schober weiter, zeige den "Stellenwert des EM-Turniers und die Begeisterungsfähigkeit des deutschen Handballpublikums".

Beim Europa-Verband EHF reagierte Generalsekretär Martin Hausleitner ebenfalls voller Zufriedenheit: Der "Meilenstein" stehe für die Begeisterung, die das Turnier in Deutschland und international wecke, erklärte der Österreicher.

Auch der aktuelle Zuschauer-Weltrekord im Handball stammt aus Deutschland: Vor rund neun Jahren sahen am 6. September 2014 exakt 44.189 Besucher beim "Tag des Handballs" in der Frankfurter Arena das Bundesliga-Spiel zwischen den Rhein-Neckar Löwen und dem HSV Hamburg.

Der momentan noch gültige Rekordbesuch bei einer Handball-EM wird in Düsseldorf mehr als verdoppelt werden. Zurzeit steht teilen sich drei Spiele der zurückliegenden EM 2022 in Budapest mit jeweils 20.022 Zuschauern die Bestmarke.


© 2024 Seven.One Entertainment Group