• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Sport Allgemein Handball

Kastening gibt nach Kopfverletzung Entwarnung

Article Image Media
© IMAGO/Eibner/SID/IMAGO/Eibner-Pressefoto
Anzeige

Handball-Nationalspieler Timo Kastening muss nach seiner Platzwunde an der Stirn offenbar keine längere Zwangspause befürchten. "Der Arzt vor Ort hat mich durchgecheckt und dann die Wunde genäht", sagte der 28-Jährige in einer Mitteilung seines Klubs MT Melsungen. Die am Freitag erlittene Blessur sei nichts Gravierendes, etwa sechs Wochen vor dem Start der Heim-EM geht Kastening davon aus, "dass ich bald wieder einsteigen kann".

Der Rechtsaußen hatte beim 27:24-Erfolg Melsungens beim ThSV Eisenach den Ellenbogen des gegnerischen Kreisläufers Peter Walz ins Gesicht bekommen. Walz habe sich sofort entschuldigt, berichtete Kastening, der am Montag von Teamarzt Gerd Rauch abschließend untersucht werden soll. "Ich habe nur noch ein bisschen Kopfschmerzen", sagte der MT-Kapitän.


© 2024 Seven.One Entertainment Group