• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Sport Allgemein

CHIO: Werth Zweite im Vier-Sterne-Special

Article Image Media
© Imago/Stefan Lafrentz/SID/IMAGO/Stefan Lafrentz
Anzeige

Die deutsche Dressurikone Isabell Werth hat beim CHIO in Aachen auch im Grand Prix Special einen Podiumsplatz erreicht und sich ein gutes Gefühl für das Rennen um die Olympia-Plätze geholt. In der Vier-Sterne-Tour belegte die siebenmalige Olympiasiegerin mit Quantaz Rang zwei, wie im Grand Prix nur überflügelt vom überragenden Weltmeisterpaar Charlotte Fry und Glamourdale. Die beiden trennten mehr als fünf Prozentpunkte.

Frederic Wandres, im Grand Prix der Fünf-Sterne-Tour hinter Werth und Ingrid Klimke Dritter, belegte mit Duke of Britain den dritten Rang. Auch Jungstar Raphael Netz konnte hochzufrieden sein, er belegte mit Great Escape Camelot den fünften Rang und schaffte mit 73,000 Prozent eine persönliche Bestleistung im Special.

Am Samstag ist Werth wohl gleich zweimal im Einsatz: Zunächst steht mit Wendy der Showdown im Fünf-Sterne-Special an (09.00 Uhr), in dem die erfolgreichste Reiterin der Welt um einen Platz im Olympia-Team reitet. Am Abend (21.30 Uhr) tritt sie dann nach derzeitigem Plan noch mit Quantaz in der Kür der "kleinen Tour" an.


© 2024 Seven.One Entertainment Group