• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Sport Allgemein Olympia

Deutschland mit 17 Hockey-Weltmeistern zu Olympia

Article Image Media
© IMAGO/Axel Kaste/SID/IMAGO/Axel Kaste
Anzeige

Die Weltmeister sollen es auch bei Olympia richten: Hockey-Bundestrainer Andre Henning hat 17 WM-Champions von 2023 für die Sommerspiele in Paris nominiert. Für Kapitän Mats Grambusch, Christopher Rühr, Niklas Wellen und Martin Zwicker sind es ebenso die dritten Spiele wie für Eckenspezialist Gonzalo Peillat, der 2012 und 2016 noch für die argentinische Nationalmannschaft dabei war.

"Wir haben deutlich mehr als 19 sehr gute Spieler in Deutschland, die es verdient gehabt hätten", sagte Henning: "So ist es auf der einen Seite bitter, nicht dabei zu sein, obwohl hier viele Kandidaten eine Menge richtig gemacht haben. Und gleichzeitig ein riesiger Erfolg für alle, die jetzt ein Ticket bekommen haben."

Die deutschen Männer gewannen bereits viermal Olympiagold (1972, 1992, 2008 und 2012), die bislang letzte Medaille gab es 2016 in Rio mit Bronze. Das Hockeyturnier in Paris findet vom 27. Juli bis 9. August statt. Den Feinschliff holt sich die deutsche Auswahl Ende Juni in den letzten Pro-League-Spielen gegen die Niederlande und das Team Großbritannien. Beide Mannschaften sind auch Gegner in der Vorrundengruppe A, hinzu kommen Duelle mit Spanien, Südafrika und Gastgeber Frankreich.

Der Kader wurde beim Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) eingereicht, dieser nimmt die Nominierung offiziell vor.


© 2024 Seven.One Entertainment Group