• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Sport Allgemein Leichtathletik

Lyles gewinnt US-Trials über 100 m und löst Paris-Ticket

Article Image Media
© SID/GETTYIMAGES/SID/Patrick Smith
Anzeige

Weltmeister Noah Lyles hat bei den US-Trials einen überzeugenden Sieg über 100 m gefeiert und damit sein Ticket für die Olympischen Sommerspiele in Paris (26. Juli bis 11. August) gesichert. Der 26-Jährige setzte sich in Eugene in persönlicher Bestleistung von 9,83 Sekunden vor Kenny Bednarek (9,87) und Fred Kerley (9,88) durch. Das Trio wird die USA über die 100 m in Paris repräsentieren - der frühere Weltmeister Christian Coleman (9,93) wurde Vierter und ging somit leer aus.

Lyles hatte bei Olympia 2021 in Tokio nur zusehen müssen, bei den damaligen Trials hatte er die Qualifikation deutlich verpasst. "Damals war ich Vorletzter, in diesem Jahr bin ich gekommen und habe gewonnen", sagte Lyles. Das alles sei "Part des Plans, nichts hat sich verändert. Das mag alle anderen schocken, aber wenn man sein Ziel kennt, kennt man sein Ziel."

Lyles hatte in Tokio die olympische Bronzemedaille über 200 m gewonnen, im vergangenen Jahr räumte er bei der WM dafür groß ab: Er holte Gold über 100 m, 200 m und in der 4x100 m Staffel.

"Wäre ich in Tokio nicht Dritter geworden, hätte ich nicht diese Gier, dieses Feuer in mir gehabt", sagte Lyles: "Ich hätte nicht das erreicht, das ich in der Vergangenheit erreicht habe. Ich blicke mit offenen Augen auf die Zukunft, alles kann passieren."


© 2024 Seven.One Entertainment Group