• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Sport Allgemein Leichtathletik

Mihambo nicht da - Luzolo holt Weitsprung-Titel

Article Image Media
© IMAGO / Vitalii Kliuiev/SID/IMAGO/VITALII KLIUIEV
Anzeige

In Abwesenheit von Malaika Mihambo hat sich überraschend Maryse Luzolo bei den deutschen Meisterschaften ihren ersten nationalen Titel im Weitsprung gesichert. Die Athletin vom Königsteiner LV setzte sich im Regen von Braunschweig mit 6,48 m durch und darf sich dank ihrer Weltranglistenplatzierung Hoffnungen auf eine Olympia-Teilnahme machen. Zweite wurde Libby Buder (Hamburg) dank ihres zweiten besseren Versuches vor Malin Stavenow (beide 6,41/Frankfurt).

Die EM-Vierte Mikaelle Assani (Baden-Baden) hatte den Wettkampf wegen der widrigen Bedingungen nach einem missglückten Versuch beendet, Mitfavoritin Laura Raquel Müller verletzte sich nach einem Stolperer sogar am Knie. Die Athletin von der Unterländer LG landete mit 5,67 m nur auf Platz zehn, damit dürfte ihr Traum von Paris geplatzt sein.

Nach einer Corona-Infektion musste Olympiasiegerin Mihambo ihren Start in Braunschweig absagen. Zuletzt bei der EM in Rom sprang die 30-Jährige mit 7,22 m so weit wie seit ihrem WM-Triumph 2019 (7,30) nicht mehr. Als aktuelle Nummer eins der Welt gehört Mihambo zu den wenigen Medaillenkandidaten für Olympia in Paris im deutschen Leichtathletik-Team.


© 2024 Seven.One Entertainment Group