• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Sport Allgemein

Tischtennis: Itagaki löst Struse als jüngste DM-Siegerin ab

Article Image Media
© IMAGO/Revierfoto/SID/IMAGO/Revierfoto
Anzeige

Im Alter von 14 Jahren und 141 Tagen hat Koharu Itagaki bei den deutschen Tischtennis-Meisterschaften Geschichte geschrieben. Itagaki ist die jüngste Spielerin, die jemals einen DM-Titel holte, auch im Männerbereich waren die Sieger in allen Wettbewerben älter. Der Teenager vom TSV Bad Königshofen setzte sich in Erfurt am Sonntagnachmittag an der Seite von Daniel Rinderer im Mixed-Finale gegen Yuan Wan/Cedric Meissner, Titelgewinner von 2022 und 2023, mit 3:1 durch.

"Mir war es überhaupt nicht bewusst, dass ich die jüngste deutsche Meisterin bin. Das habe ich gerade erst erfahren. Ich bin sprachlos", sagt Itagaki. Sie könne "gar nicht einschätzen, ob der Titel jetzt etwas verändert. Ich freue mich sehr, bin aber auch sehr müde. Es war anstrengend mit den vielen Spielen."

"Unfassbar", sagte Rinderer. Aus der spontanen Entscheidung, gemeinsam zu spielen, sei ein gutes Team gewachsen - und eine Fortsetzung der Zusammenarbeit möglich. "Mal sehen, vielleicht können wir ja nächstes Jahr wieder den Titel holen", erklärte der 22-Jährige.

Itagaki löste die bisherige Rekordhalterin Nicole Struse ab. Die fünfmalige Europameisterin hatte 1987 in Berlin im Alter von 15 Jahren und 295 Tagen ihren ersten von zahlreichen DM-Titeln geholt.

In Abwesenheit vieler Stars, darunter Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov sowie Titelverteidiger Dang Qiu und Titelverteidigerin Sabine Winter, gab es neue DM-Sieger im Einzel. Benedikt Duda gewann das Finale gegen Steffen Mengel 4:1 und setzte sich zum zweiten Mal nach 2021 durch. Bei den Frauen schlug Annett Kaufmann im Endspiel Yuan Wan 4:0, es ist ihr erster Titel bei deutschen Meisterschaften.


© 2024 Seven.One Entertainment Group