• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Sport Allgemein Golf Top News

Unter Tränen: Langer verabschiedet sich von deutschen Fans

Article Image Media
© GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/Brennan Asplen
Anzeige

Das Banner war schon vor seinem letzten Schlag ausgerollt worden, "Servus Bernhard" stand darauf. Als Bernhard Langer dann seinen letzten Put versenkt hatte, erhob sich das Publikum und applaudierte. Langer verneigte sich vor seinen Fans, wurde dann von seinem deutschen Mitstreitern Martin Kaymer und Marcel Siem umarmt.

Mit großen Emotionen hat sich Bernhard Langer am Freitag bei den 35. BMW Open in München-Eichenried verabschiedet. Eine Runde über 73 Schläge (+1) reichte nach einer 71er-Runde am Vortag nicht, um auch an den beiden verbleibenden Turniertagen noch mit von der Partie zu sein. Gefeiert wurde Langer nach seinem letzten Auftritt auf der DP World Tour freilich dennoch.

"Es ist hart es in Worte zu fassen, es ist ein Traum, der wahr wurde", sagte Langer im Anschluss am Mikrofon des Veranstalters mit brüchiger Stimme über seine Karriere. "Ich konnte diesen Traum über 51 Jahre lang leben. Ich habe wundervolle Erfahrungen machen können, überall auf der Welt. Ich konnte die Welt bereisen. Es hat Spaß gemacht, es war großartig."

Für den 66-Jährigen endet eine lange Reise auf der DP World Tour, die lange als Europa-Tour bekannt war. Bei 451 Starts hatte Langer 42 Siege eingefahren. Die Höhepunkte seiner Laufbahn bilden die beiden Masters-Erfolge 1985 und 1993 sowie sechs Triumphe beim Ryder Cup, 2004 sogar als Captain.

"Ich kann mir vorstellen, dass die eine oder andere Träne laufen wird", hatte Langer schon im Vorfeld des Turniers in München angekündigt. Für einen der erfolgreichsten deutschen Sportler ist es jedoch ein Abschied auf Raten. Langer, der sich im Februar die Achillessehne gerissen hat, will noch ein paar Jahre auf der US Senior Tour starten.

"Ich freue mich mich, wie viele deutsche Profis wir jetzt auf der Tour haben", sagte Langer nach seinem letzten Auftritt bei den BMW International Open. Zwei davon sind Kaymer und Siem, die in München-Eichenried weiter im Rennen sind. Kaymer benötigte an Tag zwei 72 Schläge und kommt nun insgesamt auf 141 - einen weniger als Marcel Siem, der am Freitag eine 71er-Runde verbuchte. Bester Deutscher war Matti Schmid mit 139 Schlägen.


© 2024 Seven.One Entertainment Group