• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
leute Sport Allgemein Golf

Wegen Lebensleistung: "Freikarten" für Golfstar Woods

Article Image Media
© AFP/GETTY IMAGES/SID/SEAN M. HAFFEY
Anzeige

Freikarten für Tiger Woods: Als Belohnung für seine "außergewöhnliche Lebensleistung" darf der Golfstar künftig per Sonderregelung wohl jederzeit an den acht Topevents der US-Serie teilnehmen. Laut ESPN hat die PGA Tour bereits am Dienstag per Memo über diese Entscheidung informiert, die Majors betrifft die Sonderregelung nicht. Das besondere Startrecht für Woods soll ab 2025 gelten.

Der 15-malige Major-Sieger schwächelt seit seinem schweren Autounfall im Februar 2021, zuletzt war der 48-Jährige bei der US Open am Cut gescheitert. Woods ist derzeit zu selten im Einsatz, um sich für die Top-Turniere qualifizieren zu können. Deshalb schenkte der Richtlinienausschuss der PGA Tour dem früheren Weltranglistenersten nun quasi einen Freifahrtschein.

"Eine Ausnahmeregelung wird geschaffen, um Tiger Woods in seiner eigenen Kategorie als Spieler anzuerkennen, der eine außergewöhnliche Lebensleistungsschwelle von über 80 Karrieresiegen erreicht hat", steht angeblich im Memo. Mit 82 Triumphen auf der Tour teilt sich Woods den Rekord mit dem 2002 verstorbenen Sam Snead.

Woods nahm seit seinem Comeback 2022 an nur neun offiziellen PGA-Tour-Events teil. Acht waren Majors, hinzu kam das Genesis Invitational im Riviera Country Club in Los Angeles, das er zugunsten seiner Stiftung selbst veranstaltet.


© 2024 Seven.One Entertainment Group