• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige

Aston Martin: Lance Stroll verletzt sich bei Fahrradunfall

  • Aktualisiert: 20.02.2023
  • 17:13 Uhr
  • Motorsport-Total
Article Image Media
© Imago
Anzeige

Hiobsbotschaft für Lance Stroll und Aston Martin: Wegen einer Verletzung beim Radfahren in Spanien fällt er mindestens für die Wintertests in Bahrain aus

Für Lance Stroll beginnt die Formel-1-Saison 2023 nicht nach Plan. Der Kanadier muss den Beginn der Wintertestfahrten in Bahrain absagen, wie sein Team Aston Martin am Montagnachmittag bestätigt hat.

Stroll war am Wochenende beim Radfahren in Spanien, wo er sich gerade für das bevorstehende Jahr in Schuss bringt. Dabei wurde er in einen, so beschreibt es zumindest das Team in seiner offiziellen Presseinformation, "geringfügigen" Unfall verwickelt und so verletzt, dass er am Wintertest in Bahrain nicht teilnehmen kann.

"Ich hatte einen unglücklichen Unfall, während ich auf dem Fahrrad trainiert habe, um mich auf die neue Saison vorzubereiten", sagt Stroll. "Ich bin aber entschlossen, ins Auto zurückzukehren, und ich freue mich gemeinsam mit dem Team auf die vor uns liegende Saison. Ich bin voll motiviert, mich von diesem Rückschlag so schnell wie möglich zu erholen."

Anzeige

Keine genauen Details zum Unfall

Genauere Details sind vorerst nicht bekannt. Aston Martin betont aber in der offiziellen Presseinformation, dass man damit rechne, dass sich Stroll schnell erholen werde und er bald ins Cockpit zurückkehren kann.

"Sein Fitnesszustand wird täglich evaluiert", heißt es in dem Statement des Rennstalls, "und das Team wird rechtzeitig vor dem Grand Prix von Bahrain ein Update veröffentlichen."

Ob der Saisonauftakt in Bahrain von 3. bis 5. März gefährdet ist, darauf geht Aston Martin derzeit nicht ein. Nur die Absage der Tests von 23. bis 25. Februar, ebenfalls in Bahrain, die ist fix.

Alonso oder Testfahrer am Start

Wer nun Strolls eineinhalb Tage im AMR23 übernehmen wird, dazu hat sich das Team ebenfalls nicht geäußert. Logisch wäre jedoch, Stammpilot Fernando Alonso testen zu lassen.

Alonso kennt die Situation seines neuen Teamkollegen. Vor der Saison 2021 musste er sich nach einem Fahrradunfall einer Operation unterziehen, weil er sich bei einer Kollision mit einem Auto den Oberkiefer gebrochen hatte.

Rein theoretisch könnten statt Alonso auch Aston Martins Test- und Ersatzfahrer in Bahrain zum Einsatz kommen. Das sind 2023 Felipe Drugovich, der amtierende Formel-2-Champion, und der ehemalige Alonso-Teamkollege bei McLaren, Stoffel Vandoorne.


© 2024 Seven.One Entertainment Group