• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Heftige Unwetter in Norditalien

Fahrerlager in Imola geräumt - F1-Rennen in Gefahr?

  • Aktualisiert: 16.05.2023
  • 20:45 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
Anzeige

Die Formel 1 gastiert am kommenden Wochenende in Imola. Heftige Unwetter sorgen dort aktuell aber für Turbulenzen. Ist sogar das Rennen in Gefahr?

Vor dem anstehenden Formel-1-Wochenende in Imola sorgen Unwetter in der Region für starke Turbulenzen. Am Dienstag ordnete der italienische Katastrophenschutz aufgrund schwerer Regenfälle die Räumung des Fahrerlagers am Autodromo Enzo e Dino Ferrari an.

Durch die anhaltenden Niederschläge droht der nahegelegene Fluss Santerno laut Medien, über die Ufer zu treten. Das Personal der Formel-1-Teams, das bereits mit Aufbauarbeiten beschäftigt war, musste das Streckengelände verlassen.

Anzeige

Formel 1: AlphaTauri drückt Mitgefühl aus

Die Region Emilia-Romagna, wo Imola liegt, wird bereits seit Wochen von Unwettern heimgesucht. Der Rennstall AlphaTauri, der in Faenza nahe der Strecke beheimatet ist und bei dem laut eigener Aussage einige Mitarbeiter direkt betroffen sind, drückte den Menschen vor Ort sein Mitgefühl aus.

Die Strecke selbst soll derzeit allerdings noch nicht von Überschwemmungen betroffen sein. In der Nacht zu Donnerstag soll der Starkregen nachlassen, weshalb die Durchführung des Rennwochenendes aktuell nicht gefährdet ist.


© 2024 Seven.One Entertainment Group