• Rugby
  • Tennis
  • Alle Sportarten

  • ran Shop
Anzeige
Anzeige
Formel 1

Konkurrenz erwartet Red Bull in Suzuka wieder "phänomenal"

Article Image Media
© AFP/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/SID/CLIVE MASON
Anzeige

Hat die erdrückende Dominanz von Red Bull womöglich ein Ende? Eher nicht, denn die Konkurrenz erwartet die Formel-1-Dauersieger nach dem verkorksten Singapur-Rennwochenende in Suzuka weit vorn an der Spitze. "Ihr Auto sollte hier phänomenal sein", sagte Rekordweltmeister Lewis Hamilton (Mercedes) bei der Pressekonferenz vor dem Großen Preis von Japan (Sonntag, 7.00 Uhr MESZ/Sky).

Dass Weltmeister Max Verstappen, Gewinner von zwölf der bisherigen 15 Saisonrennen, und Red Bull sich deutlich erholt präsentieren werden, glauben auch McLaren-Star Lando Norris ("das ist ziemlich garantiert") und Ferrari-Pilot Charles Leclerc, der meinte: "Red Bull ist in einer eigenen Liga". Das Rennen auf dem welligen und verwinkelten Stadtkurs in Singapur sei "diese eine Chance" auf einen Sieg durch ein anderes Team gewesen, betonte der Monegasse - diesen allerdings feierte nicht Leclerc selbst, sondern sein Stallkollege Carlos Sainz.

Damit äußerten sich die Verfolger von Red Bull ähnlich wie das Weltmeisterteam selbst, das in Japan den Konstrukteurstitel bereits im siebtletzten Saisonrennen perfekt machen kann. Allgemeiner Tenor: Die Schwäche von Singapur sei streckenspezifisch gewesen, zudem habe das Verstappen-Team bei der Fahrzeugeinstellung die falsche Richtung eingeschlagen.

Das Resultat waren die Ränge fünf für Verstappen und acht für seinen Teamkollegen Sergio Perez, der am Donnerstag mit Blick auf die flüssige Rennstrecke in Japan sagte: "Es gibt keinen Grund, warum wir hier nicht stark sein sollten."


© 2023 Seven.One Entertainment Group