• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Formel 1

"Sprachlos bei den Zahlen": So viel kostet Haas der Crash von Mick Schumacher

  • Aktualisiert: 25.05.2021
  • 18:41 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© imago images/HochZwei
Anzeige

Mick Schumacher unterlief am Monaco-Rennwochenende ein kostspieliger Unfall mit seinem Haas-Renner. Der Abflug dürfte den Rennstall rund 500.000 Euro kosten.

München – Von Nico Rosberg gab es die volle Breitseite.

"Ein Crash ist okay, zweimal ist einmal zu viel", lederte der Ex-Weltmeister bei "Sky" und meinte damit Mick Schumacher: "So gut die Saison bisher für ihn gelaufen ist, das ist schon ein Schritt zurück! Da sind andere Rookies hier besser."

Anzeige

Kostspieliger Crash

Der Hintergrund: Schumacher war im dritten Training das Heck seines Haas-Renners weggeschmiert, es war der zweite Zwischenfall. Ging es beim ersten Mal noch glimpflich zu, war der zweite ein harter Einschlag in die Leitplanken und die Erkenntnis: Der Wagen ist Schrott, es geht nicht weiter.

Keine Frage: Ein Fehler in Monaco ist oft teuer. Natürlich ist das vor allem in sportlicher Hinsicht gemeint, denn ein Ausrutscher in die Leitplanken ist oft gleichbedeutend mit dem vorzeitigen Aus, ob nun im Training oder im Rennen. 

Schumachers Bolide war dann auch so schwer beschädigt, dass er nicht am Qualifying teilnehmen konnte. "Es tut mir so leid", sagte Schumacher: "Vielleicht war ich zu mutig und habe zu hart gepusht. In der Kurve ist es leicht, einen Fehler zu machen. Ich muss mich selbst deshalb fragen: War es das wert?" Er lieferte umgehend die Antwort: "Nein." 

Denn solche Unfälle sind nicht nur aus sportlicher Sicht kostspielig, wie Haas-Teamchef Günther Steiner weiß.

"Der Schaden war ziemlich groß, die gesamte linke Seite ist kaputt, aber das Chassis ist intakt", sagte er und schätzte: "Ich habe noch keine Kalkulation gemacht, aber es kostet zwischen 300.000 und 500.000 Euro."

Steiner nimmt Schumacher in Schutz

Alleine ein Frontflügel koste "ja schon 150.000 Euro", so Steiner: "Jeder ist sprachlos bei diesen Zahlen, aber so teuer sind diese Autos nun mal."

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Die Gewinner und Verlierer des Rennens in Monaco

Tops und Flops: Cooler Vettel und Crash-Schumi

Charles Leclerc und Mercedes erleben ein Rennen zum Vergessen. Dafür wird Sebastian Vettel gefeiert - und Max Verstappen erinnert an eine goldene Ära. Gewinner und Verlierer des Monaco-GP.

  • Galerie
  • 24.05.2021
  • 11:54 Uhr

Steiner nimmt Schumacher aber auch in Schutz. "Solche Sachen passieren, auch das Team macht mal Fehler. Ich sage da: Kopf hoch und weiter geht's! Man muss an die Zukunft denken. Dass Rookies Fehler machen, das war mir bewusst." Auch, dass es dann schon mal teuer wird.

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.


© 2024 Seven.One Entertainment Group