• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Motorsport

Motorrad: Auch Schrötter fährt am Sachsenring

Article Image Media
© AFP/SID/RONNY HARTMANN
Anzeige

Marcel Schrötter springt in der Motorrad-WM als Ersatzmann ein und geht als zweiter deutscher Starter beim Großen Preis von Deutschland auf dem Sachsenring an den Start. Der 31-Jährige aus Vilgertshofen übernimmt den Platz des Türken Deniz Öncü im Red Bull KTM Ajo-Team, Schrötter kehrt damit in die Moto2 zurück. Zuvor hatte bereits festgestanden, dass Honda-Testfahrer Stefan Bradl (Zahling) bei seinem Heimrennen mit einer Wildcard in der MotoGP antreten wird.

Schrötter, von 2013 bis 2022 als Fixstarter in der Moto2 unterwegs, fährt eigentlich in der Supersport-WM. Da diese bis zum 12. Juli pausiert, ist der Oberbayer für das Rennwochenende am Sachsenring (5. bis 7. Juli) verfügbar. Auch beim ersten Lauf nach dem Ende der Sommerpause in Assen/Niederlande (28. bis 30. Juni) wird Schrötter für Ajo im Einsatz sein. Öncü war zuletzt an der linken Hand operiert worden und ist noch nicht wieder fit.

In 226 Starts in den Klassen 125 ccm, Moto3 und Moto2 ist Schrötter nie ein Sieg gelungen. Fünfmal stand er auf dem Podium, sein größter Erfolg war ein zweiter Platz im April 2019 in Austin/Texas. Sein bislang letztes Rennen auf dem Sachsenring bestritt er 2022 und wurde Vierter.


© 2024 Seven.One Entertainment Group