• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Sport Allgemein Radsport

Rad-DM: Geschke will sich seinen Meisterwunsch erfüllen

Article Image Media
© AFP/SID/Thomas SAMSON
Anzeige

Simon Geschke hat viel erlebt in seinen 16 Jahren als Radprofi. Das Trikot des deutschen Meisters hat der bärtige Berliner aber noch nicht getragen. "Das wäre mein Herzenswunsch", sagt der 38-Jährige. In seinem letzten Karrierejahr hat er die gleichsam letzte Chance, sich jenen Wunsch zu erfüllen: Am Sonntag muss es bei der DM in Bad Dürrheim klappen.

Die Aussichten sind nicht schlecht für Geschke. Der anspruchsvolle Rundkurs im Südschwarzwald über 200,9 km kommt dem Kletterer entgegen - eine knappe Woche vor dem Start in seine finale Tour de France am 29. Juni in Florenz dürfte auch schon die Form da sein. Bei der Tour konnte Geschke immerhin schon Trikoterfahrung sammeln - 2022 trug er neun Etappen lang das Bergjersey.

Während Vorjahressieger Emanuel Buchmann nach seinem schweren Sturz bei der Tour de Suisse verletzt fehlt, wollen seine Teamkollegen von Bora-hansgrohe ihre Vormachtstellung bei der DM behaupten. Seit 2015 stellte der Raublinger Rennstall nur zweimal nicht den Meister, 2016 siegte Andre Greipel, 2020 Marcel Meisen. Im wiedererstarkten Maximilian Schachmann bringt Bora wohl Geschkes schärfsten Widersacher an den Start.

Zu den weiteren Favoriten zählen der kletterstarke Allgäuer Georg Zimmermann (Intermarche-Wanty) und Giro-Etappensieger Georg Steinhauser (EF Education-EasyPost), aber auch Nils Politt. Der Kölner Klassiker-Könner, Meister des Jahres 2022, soll bei der Tour im UAE Team Emirates den slowenischen Star Tadej Pogacar durch die flachen und mittelschweren Etappen eskortieren, würde das zu gerne im Meistertrikot erledigen. "Ich freue mich riesig auf die DM", sagte Politt.

Bereits am Samstag ermitteln die Frauen ihre Meisterin, Favoritin im Eliterennen über 134,3 km ist Titelverteidigerin Liane Lippert.


© 2024 Seven.One Entertainment Group