• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Sport Allgemein Radsport

111. Tour de France: Vorschau auf die 10. Etappe

Article Image Media
© AFP/SID/THOMAS SAMSON
Anzeige

Orleans - Saint-Amand-Montrond (187,3 km)

Bricht der Bann für die deutschen Sprinter? Phil Bauhaus und Pascal Ackermann jagen ihrem Traum von Tour-Etappensieg bislang vergeblich hinterher, auf der 10. Etappe am Dienstag bietet sich eine neue Chance. Das 187,3 km lange Teilstück zwischen Orleans, wo sich die Fahrer am Montag am ersten Ruhetag erholten, und Saint-Amand-Montrond kommt ohne gewertete Anstiege aus.

Erschwert wird das erwartete Sprintfinale durch drei Kurven nach der Flamme Rouge, die letzten 500 m auf der Rue Pelletier Doisy bieten aber keine Schwierigkeiten mehr. Mark Cavendish könnte hier seinen Tour-Rekord auf 36 Siege schrauben, Biniam Girmay im Grünen Trikot seinen dritten Erfolg bei der Tour 2024 feiern. Oder jubeln endlich die Deutschen?

Die Favoriten im Kampf um den Gesamtsieg erwartet trotz des flachen Profils ein stressiger und hektischer Tag. Der Blick in die Vergangenheit warnt Tadej Pogacar und Co.: Als die Tour 2013 auf der 13. Etappe nach Saint-Amand-Montrond führte, rissen Windkanten das Peloton auseinander. Chris Froome im Gelben Trikot wurde überrascht, büßte rund eine Minute ein, jubelte später aber dennoch in Paris über seinen ersten von vier Gesamtsiegen.


© 2024 Seven.One Entertainment Group