• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Sport Allgemein Radsport

Ackermann feiert Tour-Debüt - Froome nicht nominiert

Article Image Media
© IMAGO/SIROTTI/SID/IMAGO/Fotoreporter Sirotti Stefano
Anzeige

Pascal Ackermann feiert im reifen Radsport-Alter seine Premiere bei der Tour de France, für den einstigen Topstar Christopher Froome gibt es indes keine Rückkehr zur Frankreich-Rundfahrt. Wie das Team Israel-Premier Tech am Freitag bei der Bekanntgabe seines Aufgebots für die am 29. Juni in Florenz beginnende Tour mitteilte, geht die Equipe mit Sprinter Ackermann vornehmlich auf die Jagd nach einem Etappensieg.

"Das ist ein ganz besonderes Gefühl. Mit dem Tourstart wird ein Kindheitstraum wahr", sagte der 30-Jährige, der in seinen Jahren bei Bora-hansgrohe und dem UAE Team Emirates nicht für die Tour nominiert worden war. Nach drei Etappensiegen beim Giro und zwei Erfolgen bei der Vuelta will Ackermann bei der Großen Schleife seine Siegsammlung der wichtigen Landesrundfahrten komplettieren.

Nicht ins Aufgebot schaffte es allerdings Ackermanns langjähriger Bora-Anfahrer Michael Schwarzmann, der ebenso wenig nominiert wurde wie Froome. Der 39 Jahre alte Brite, der die Tour viermal gewonnen hat, fehlt wie im Vorjahr. Froome, zur Saison 2021 für ein sündhaft hohes Jahresgehalt verpflichtet, hat nach einem schweren Sturz 2019 nie mehr seine alte Glanzform gefunden. - Das Aufgebot von Israel-Premier Tech:

Pascal Ackermann (Kandel), Guillaume Boivin, Dreek Gee, Hugo Houle (alle Kanada), Jakob Fuglsang (Dänemark), Krists Neilands (Lettland), Jake Stewart, Stevie Williams (beide Großbritannien)


© 2024 Seven.One Entertainment Group