• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Sport Allgemein Radsport Top News

Nach Verletzungspause: Vingegaard startet bei der Tour

Article Image Media
© www.imago-images.de/SID/IMAGO/Fotoreporter Sirotti Stefano
Anzeige

Titelverteidiger Jonas Vingegaard wird knapp drei Monate nach seinem schweren Sturz bei der Tour de France antreten und sich Herausforderer Tadej Pogacar stellen. Wie sein Team Visma-Lease a Bike am Donnerstag mitteilte, führt der 27 Jahre alte Däne das Aufgebot für die am 29. Juni in Florenz beginnende Frankreich-Rundfahrt an. Auch der ebenfalls lange verletzte Wout van Aert ist dabei.

"Ich bin sehr stolz auf Jonas und sein Trainerteam. Er hat in den vergangenen Wochen gezeigt, was für ein Champion er ist, mental und körperlich", sagte Sportdirektor Martijn Zeeman: "Wir wissen natürlich nicht, zu was es jetzt reichen wird. Und wir werden vorsichtig sein, weil er vor der Tour nicht fahren konnte. Aber er wird da sein, gesund und motiviert."

Vingegaard, Toursieger 2022 und 2023, hatte sich bei einem schlimmen Massensturz auf der vierten Etappe der Baskenland-Rundfahrt Anfang April neben einer Schlüsselbeinfraktur mehrere Rippenbrüche zugezogen. Zudem erlitt er eine Lungenquetschung sowie einen Pneumothorax. Das Krankenhaus in Vitoria-Gasteiz hatte er nach zwölf Tagen Aufenthalt verlassen, seit Mai trainierte er intensiv, vor allem in der Höhe.

Sein belgischer Helfer van Aert war im Frühjahr ebenfalls schwer gestürzt und hatte danach wochenlang kein Rennen mehr bestritten. Mit den beiden bilden Vuelta-Sieger Sepp Kuss, Matteo Jorgenson (beide USA), Wilco Kelderman (Niederlande), Tiesj Benoot (Belgien), Jan Tratnik (Slowenien) und Christophe Laporte (Frankreich) Vismas Tour-Team.

Größter Widersacher Vingegaards ist zweifelsohne Pogacar. Der Slowene vom Team UAE Emirates, das bei der Tour auch auf den Kölner Nils Politt als Helfer setzt, greift nach dem seltenen Giro-Tour-Double und dem dritten Tour-Gesamtsieg.


© 2024 Seven.One Entertainment Group