• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige

Zverev erreicht Halbfinale in Peking

  • Aktualisiert: 04.10.2019
  • 17:04 Uhr
  • SID
Article Image Media
© AFPSIDGREG BAKER
Anzeige

Deutschlands Topspieler Alexander Zverev (Hamburg) hat beim ATP-Turnier in Peking mit der nächsten starken Leistung das Halbfinale erreicht.

Peking - Deutschlands Topspieler Alexander Zverev (Hamburg) hat beim ATP-Turnier in Peking mit der nächsten starken Leistung das Halbfinale erreicht. Der 22-Jährige gewann als Nummer zwei der Setzliste gegen den US-Amerikaner Sam Querrey 7:6 (7:3), 6:2. In der Vorschlussrunde kommt es für Zverev zum Duell der Jungstars mit dem Griechen Stefanos Tsitsipas (Nr. 3).

Anzeige
Anzeige
Karriere-Preisgeld: Das sind die reichsten Tennisspieler aller Zeiten

Karriere-Preisgeld: Die reichsten Tennisspieler der Geschichte

Rafael Nadal strich für seinen 19. Grand-Slam-Titel bei den US Open 3,85 Millionen US-Dollar ein. Doch reicht das für die Spitze der Preisgeld-Rangliste? Das sind die 15 Bestverdiener in der Geschichte des Tennis-Sports.

  • Galerie
  • 10.09.2019
  • 14:41 Uhr

"Ich habe einen großartigen Tiebreak gespielt und ihm danach keine Chancen gelassen", sagte Zverev: "Ich bin sehr zufrieden, wie ich im Moment spiele, und freue mich auf ein tolles Match gegen Stefanos."

Zverev leistete sich in den letztlich 74 Minuten gegen Querrey nur acht unerzwungene Fehler und keinen einzigen Doppelfehler. In den Runden zuvor hatte der Weltranglistensechste bereits mit Zweisatzsiegen gegen den US-Amerikaner Frances Tiafoe und den aufstrebenden Kanadier Felix Auger-Aliassime überzeugt. Zverev ist der einzige deutsche Spieler bei dem mit knapp 3,7 Millionen Dollar dotierten Hartplatzturnier.

Durch den Erfolg gegen Querrey ist Zverev auch dem ATP-Finale in London wieder einen großen Schritt näher gekommen. Der Vorjahressieger steht im Rennen um eine Teilnahme mit 2255 Punkten nun auf dem achten Platz, der gerade noch zur Teilnahme an dem Saisonabschluss-Turnier vom 10. bis 17. November berechtigen würde. Bislang sind vier Tickets für London fest vergeben.


© 2024 Seven.One Entertainment Group