• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Tennis Olympia

Murray wegen Paris "nicht hundertprozentig sicher"

Article Image Media
© AFP/SID/Fabrice COFFRINI
Anzeige

Der zweimalige Tennis-Olympiasieger Andy Murray könnte zum fünften Mal bei Sommerspielen aufschlagen. Der 37-Jährige wurde am Sonntag als einer von vier britischen Einzelspielern für das Turnier in Paris (27. Juli bis 4. August) bestätigt.

Ob der Schotte wirklich teilnehmen wird, ist aber noch offen. "Ich bin mir nicht hundertprozentig sicher", sagte Murray wenige Stunden nach Erhalt des Tickets im Londoner Queen's Club: "Es hängt ein bisschen davon ab, wie es mir körperlich geht. Und auch davon, wie die nächsten Wochen verlaufen." Es sei zwar sein Plan, "zu spielen, aber es ist nicht so einfach."

Murray hatte 2012 in London und 2016 in Rio de Janeiro Einzel-Gold gewonnen. Der frühere Weltranglistenerste ist derzeit nur die Nummer 97 im ATP-Ranking, erhält aber aufgrund seiner früheren Erfolge den Startplatz über das Kontingent des Weltverbandes ITF.

Neben Murray spielen Jack Draper, Cameron Norrie und Dan Evans im Einzel für die Briten. Bei den Frauen verzichtet die frühere US-Open-Siegerin Emma Raducanu auf einen Start. Einzige britische Teilnehmerin ist damit Katie Boulter, die am Sonntag beim WTA-Turnier in Nottingham durch ein 4:6, 6:3, 6:2 gegen Karolina Pliskova (Tschechien) ihren Titel erfolgreich verteidigte.


© 2024 Seven.One Entertainment Group