• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige

Wimbledon 2023: Matches von Zverev, Maria und Niemeier abgesagt

  • Aktualisiert: 04.07.2023
  • 21:44 Uhr
  • SID
Article Image Media
© AFP/SID/CARMEN JASPERSEN
Anzeige

Bei den 136. All England Championships in Wimbledon sind wegen des anhaltenden Regens am Dienstagnachmittag zahlreiche Matches abgesagt worden.

Zweiter Tag, und wieder Regen in Wimbledon. Früher als am ersten Tag, und dauerhafter noch dazu. Deswegen mussten zunächst auch alle angesetzten Deutschen warten, allerdings mit nur wenig Aussicht auf einen Einsatz, denn: Alexander Zverev, Tatjana Maria, Jule Niemeier, Tamara Korpatsch und Yannick Hanfmann waren allesamt auf Plätzen angesetzt, die kein Dach haben - von der regenfesten Sorte gibt es nur zwei auf der Anlage des All England Clubs.

Im Laufe des Nachmittags tröpfelten dann auch die Absagen herein. Erst erfuhr Tatjana Maria, dass ihr Erstrundenmatch auf Court 18 nicht stattfindet, etwas später war auch für Zverev und Niemeier klar: Frühestens am Mittwoch werden sie ihre Auftaktduelle bestreiten können - Regen ist dann nicht vorhergesagt. Gleiches gilt für die Fortsetzung des fünften Satzes von Hanfmann gegen Taylor Fritz aus den USA. Das Match war am Montag wegen Dunkelheit unterbrochen worden.

Anzeige
Anzeige

Wimbledon bejubelt Roger Federer

Unter dem Dach des Centre Courts wurde dafür erst mal Roger Federer bejubelt - aus Anlass seines ersten von insgesamt acht Einzeltiteln in Wimbledon vor 20 Jahren war er eingeladen worden. Und so nahm er nach einem 100-sekündigen Video im cremefarbenen Anzug an der Seite von Prinzessin Kate Platz, beide sprachen bisweilen sehr angeregt, während unten auf dem Rasen Jelena Rybakina mit ihrer Titelverteidigung begann.

Müheloser Auftaktsieg: Carlos Alcaraz
News

Alcaraz mit lockerem Auftaktsieg

Carlos Alcaraz besiegte auf dem überdachten Court 1 von Wimbledon den 16 Jahre älteren Franzosen Jeremy Chardy mühelos in drei Sätzen.

  • 04.07.2023
  • 16:20 Uhr

Rybakina, die bei den French Open wegen einer Viruserkrankung ausgestiegen war, setzte sich nach anfänglichen Mühen 4:6, 6:1, 6:2 gegen Shelby Rogers aus den USA durch. Anschließend besiegte der zweimalige Wimbledon-Sieger Andy Murray aus Schottland vor den Augen von Kate und Federer den Engländer Ryan Peniston 6:3, 6:0, 6:1.

Zu den glücklichen, weil auf einem der beiden überdachten Courts angesetzten Spielern gehörte Carlos Alcaraz. Der 20 Jahre alte Weltranglistenerste besiegte auf Court 1 den 16 Jahre älteren Jeremy Chardy aus Frankreich in 1:53 Stunden 6:0, 6:2, 7:5. Danach setzte sich auf Court 1 Vorjahes-Finalistin Ons Jabeur aus Tunesien 6:3, 6:3 gegen Magdalena French aus Polen durch.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

71 Matches bei Wimbledon wegen Regen abgesagt

Insgesamt waren am Ende von den 77 angesetzten Matches 71 bis zum frühen Abend abgesagt worden. Im Umgang mit dem Regen sind sie im All England Club allerdings erprobt. Eine erste Erleichterung war 1971 die Einführung von Abdeckplanen auf den Plätzen. 2009 wurde dann zunächst der Centre Court überdacht, 2019 der Court 1. Seitdem gab es keinen Tag mehr ohne Matches wie zuletzt 2004. Damals waren der erste Mittwoch und der erste Samstag komplett als Spieltage ausgefallen.

Allerdings: Auch ein Dach hilft nicht immer, wenn es heftig wird. 2016 etwa musste zuletzt der spielfreie sogenannte "Middle Sunday" geopfert werden, um das Programm durchziehen zu können. Seit dem vergangenen Jahr wird grundsätzlich an diesem Tag gespielt, um den Spielplan zu entzerren. In der ersten Turnierwoche werden ohne Regen für gewöhnlich 365 Matches absolviert.

Anzeige
Anzeige

Wimbledon 2023: Matches mit deutscher Beteiligung, 1. Runde, Spielbeginn 12.00 Uhr MESZ

1. Match: Tatjana Maria (Bad Saulgau) - Sorana Cirstea (Rumänien)

2. Match: Fortsetzung Yannick Hanfmann (Karlsruhe) - Taylor Fritz (USA/Nr.9), Spielstand 4:6, 6:2, 6:4, 5:7, 2:3

3. Tamara Korpatsch (Hamburg) - Carol Zhao (Kanada)

4. Match: Alexander Zverev (Hamburg/Nr. 19) - Gijs Brouwer (Niederlande)

4. Match: Jule Niemeier (Dortmund) - Karolina Muchova (Tschechien/Nr.16)

5. Match (nicht vor 17.30 MESZ): Maximilian Marterer (Nürnberg) - Michael Mmoh (USA)


© 2024 Seven.One Entertainment Group