• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

1. FSV Mainz 05 - VfL Wolfsburg - Liveticker

17. Spieltag
Sa. 13.01.2024 • 15:30 Uhr
Beendet
1. FSV Mainz 05
VfL Wolfsburg
Mainz 05
Wolfsburg
Stadion
MEWA ARENA
Zuschauer
24.000
Schiedsrichter
Patrick Ittrich

Aktivste Spieler

  • Anthony Caci
    Caci
    Lovro Majer
    Majer
  • Torschüsse
    0
    1
  • Pässe Gesamt
    93
    43
  • Zweikämpfe
    8
    28
  • Ballkontakte
    101
    63
90'
17:30
Fazit:
Der Lucky Punch bleibt aus, am Ende trennen sich der FSV Mainz 05 und der VfL Wolfsburg mit 1:1! In einer eher unterdurchschnittlichen Bundesliga-Partie waren die Mainzer gerade in der ersten Hälfte die aktivere Mannschaft, konnten sich im letzten Drittel aber nicht durchsetzen. Wolfsburg drängte zwar phasenweise auf den zweiten Treffer, konnte die Entscheidung aber nicht herbeiführen. Ein Punkt, mit dem beide Mannschaften wohl nicht so ganz zufrieden sein können. Dennoch ist das Unentschieden sicherlich leistungsgerecht. Für beide Teams bleibt somit auch tabellarisch alles beim alten. Die Wölfe sind nächste Woche bei Heidenheim zu Gast, die Mainzer empfangen Union Berlin.
90'
17:26
Spielende
90'
17:24
Yannick Gerhardt
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Yannick Gerhardt
90'
17:24
Lovro Majer
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Lovro Majer
90'
17:23
Da fehlte nicht viel! Ridle Baku schlägt eine flache Hereingabe von der rechten Seite an den Fünfmeterraum, wo der einlaufende Lovro Majer einen Schritt zu spät kommt!
90'
17:22
Vier Minuten bleiben für beide Teams noch, um den Sieg hier doch noch herbeizuführen. Aktuell sind es eher die Wolfsburger, die vorne Druck machen. Trotzdem kann das Spiel noch in jede Richtung kippen.
90'
17:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
88'
17:20
Maxim Leitsch
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Maxim Leitsch
88'
17:20
Phillipp Mwene
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Phillipp Mwene
88'
17:19
Riesenparade von Zentner! Nach der Ecke von Majer kommt erneut Bornauw zum Kopfball. Diesmal ist deutlich mehr Druck hinter der Kugel, allerdings reagiert der Mainzer Schlussmann aus kurzer Distanz stark und verhindert den erneuten Rückstand!
87'
17:18
Svanberg bring eine Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld an den zweiten Pfosten auf den Schädel von Bornauw. Dem Kopfball es Innenverteidigers fehlt es allerdings an Zug, Zentner geht trotzdem auf Nummer sicher und klärt zur Ecke.
85'
17:15
Aber gerade von den Gästen kommt in den letzten Minuten wirklich ziemlich wenig. Der Ausgleichstreffer scheint den Wölfen den Zahn gezogen zu haben. Auch die offensiven Einwechslungen bleiben bislang ohne Effekt.
82'
17:13
Weiterhin fehlt es auf beiden Seiten aber aktuell an klaren Offensivaktionen. Weder Mainz noch Wolfsburg können sich im letzten Drittel durchsetzen. Trotzdem ist beiden Mannschaften anzumerken, dass sie mit dem Remis nicht zufrieden sind.
79'
17:10
Mattias Svanberg
Gelbe Karte für Mattias Svanberg (VfL Wolfsburg)
Der eben erst eingewechselte Svanberg weiß sich im Duell mit Onisiwo nur mit einem unsportlichen Tritt zu helfen, mit dem er den Österreicher ohne Aussicht auf den Ball von den Beinen holt - da gibt es nichts zu diskutieren.
78'
17:10
Welches Team kann hier in der Schlussphase noch auftrumpfen? Ein Remis hilft beiden Teams nicht wirklich weiter, den Hausherren vielleicht noch einen Ticken mehr als den Gästen. Trotzdem will Jan Siewert mehr und bringt noch mehr Power für die Offensive.
78'
17:09
Marco Richter
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Marco Richter
78'
17:09
Jonathan Burkardt
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jonathan Burkardt
78'
17:09
Leandro Barreiro
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Leandro Barreiro
78'
17:08
Tom Krauß
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Tom Krauß
75'
17:07
Die Hausherren laufen mit Tempo auf die gegnerische Viererkette zu. Dominik Kohr legt rechts am Strafraum für den Torschützen Silvan Widmer quer. Der Schweizer trifft die Kugel nicht richtig und trotzdem wird es gefährlich, weil die Kugel auf die kurze Ecke zusaust. Allerdings ist Koen Casteels diesmal auf dem Posten und kann parieren.
73'
17:04
Mit Ridle Baku steht nun bei den Gästen auch ein ehemaliger Mainzer auf dem Platz. Der Mann, der für die Rheinhessen einst bei seinem unverhofften Bundesligadebüt getroffen hatte, könnte seinem Ex-Club heute noch richtig wehtun.
71'
17:02
Tiago Tomás
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Tiago Tomás
71'
17:02
Jakub Kamiński
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Jakub Kamiński
71'
17:02
Ridle Baku
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Ridle Baku
71'
17:02
Vaclav Černý
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Vaclav Černý
71'
17:01
Mattias Svanberg
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Mattias Svanberg
71'
17:01
Aster Vranckx
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Aster Vranckx
70'
17:00
Seit dem Ausgleichstreffer ist es allerdings wieder deutlich ruhiger vor den beiden Toren geworden. Das Spielgeschehen findet momentan meist zwischen den beiden Strafräumen statt. Gerade den Gästen aus Wolfsburg dürfte das überhaupt nicht schmecken.
67'
16:58
Mittlerweile ist auch Brajan Gruda mit von der Partie. Er kam vor wenigen Minuten für den heute blass gebliebenen Merveille Papela. Ein Zeichen von Trainer Jan Siewert, dass die Mainzer hier auch an den Heimsieg glauben.
64'
16:57
Der doch recht überraschende Ausgleich könnte diesem Spiel sicherlich guttun. Nun sind auch die Gäste gezwungen, mehr in das Spiel zu investieren, da sich das Team von Niko Kovač sicherlich nicht mit einem Unentschieden begnügen möchte. Auch Mainz hat jetzt Lunte gerochen und spielt weiterhin nach vorne.
64'
16:56
Rogério
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Rogério
64'
16:55
Nicolas Cozza
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Nicolas Cozza
62'
16:55
Brajan Gruda
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Brajan Gruda
62'
16:55
Merveille Papela
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Merveille Papela
61'
16:52
Silvan Widmer
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 1:1 durch Silvan Widmer
Entweder Glück, oder genial - Silvan Widmer gleicht aus! Phillip Mwene zieht von der linken Seite nach innen und bedient rechts im Strafraum einen Kapitän, der die Kugel mit der Brust kontrolliert und anschließend über den rechten Vollspann rutschen lässt. Der Schweizer versenkt die Kugel aus spitzem Winkel wunderschön oben links in der langen Ecke - Koen Casteels ist jede Chance. Ob das so gewollt war, oder als Flanke gedacht, wird für immer sein Geheimnis bleiben. Den Mainzern wird es egal sein!
60'
16:51
Wolfsburg wirkt in dieser zweiten Halbzeit nun etwas entschlossener, hier für klare Verhältnisse zu sorgen. Der Offensivdruck der Gäste nimmt stetig zu, was die Mainzer mehr und mehr vor Probleme stellt. Wann reagiert Jan Siewert an der Seitenlinie?
57'
16:48
Edimilson Fernandes
Gelbe Karte für Edimilson Fernandes (1. FSV Mainz 05)
Edimilson Fernandes kommt im Duell mit Lovro Majer deutlch zu spät und trifft den Kroaten schmerzhaft im Unterleib. Da gehört das Bein nicht hin, folgerichtig gibt es die nächste Verwarnung.
56'
16:48
Die Wölfe arbeiten an der Vorentscheidung! Lovro Majer schlägt die zweite Wolfsburger Ecke von der linken Seite an den kurzen Pfosten, wo sich der bislang unauffällige Jonas Wind durchsetzen kann. Der Däne verfehlt die kurze mit seinem Kopfball nur knapp!
54'
16:44
Koen Casteels
Gelbe Karte für Koen Casteels (VfL Wolfsburg)
Casteels lässt sich bei der Ausführung eines Abstoßes deutlich zu viel Zeit. Da der Belgier dies auch in der ersten Hälfte getan hatte, gibt es hier zu Recht die Verwarnung von Schiedsrichter Ittrich.
51'
16:43
Tom Krauß versucht sich aus halbrechter Position mit einem Distanzschuss, der allerdings mehrere Meter am langen Eck vorbeirauscht. Koen Casteels wäre wohl ohnehin zur Stelle gewesen.
50'
16:42
Die zweite Halbzeit beginnt so, wie die erste aufgehört hat - mit offensivfreudigeren Wolfsburgern. Joakim Mæhle zieht aus zentraler Position kurz vor dem Strafraum mit dem rechten Vollspann ab und verfehlt den rechten Giebel um etwa einen Meter - nicht ungefährlich!
49'
16:39
Es scheint relativ überraschend, dass die Mainzer ohne Wechsel aus der Kabine kommen. Vor allem dem Offensivspiel könnte ein wenig mehr Kreativität, beispielsweise durch einen Brajan Gruda, sicherlich gut tun.
46'
16:36
Sepp van den Berg
Gelbe Karte für Sepp van den Berg (1. FSV Mainz 05)
Der zweite Durchgang ist keine 30 Sekunden alt und schon muss Schiedsrichter Ittrich wieder in die Tasche greifen. Van den Berg hatte Wind im Kopfballduell klar und deutlich mit dem Ellbogen am Kopf getroffen, da bleibt dem Unparteiischen nicht viel anderes übrig.
46'
16:36
Weiter gehts in Mainz! Beide Mannschaften kommen unverändert aus der Kabine.
46'
16:36
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
16:26
Halbzeitfazit:
Pause in der MEWA-Arena, nach 45 Minuten führt der VfL Wolfsburg mit 1:0 beim FSV Mainz 05! Die Gastgeber waren in dieser ersten Hälfte insgesamt die aktivere Mannschaft und haben gerade in der Offensive mehr investiert. Trotzdem fehlte es den Rheinhessen an Durchschlagskraft, die großen Torchancen blieben bislang aus. Die Wölfe hingegen gingen, nachdem das Pressing der Hausherren einmal überspielt war, nach zwölf Minuten mit dem ersten Torschuss in Führung. Lange war das Team von Niko Kovač auf die Defensivarbeit bedacht, erst kurz vor der Pause schalteten sich die Gäste wieder mehr in der Offensive ein. Für die zweite Halbzeit müssen sich vor allem die Mainzer nun mehr einfallen lassen, um nicht das vierte Spiel in Folge gegen die Wölfe zu verlieren.
45'
16:21
Ende 1. Halbzeit
45'
16:21
Da wäre fast das 2:0 gewesen! Nach einem Freistoß der Mainzer in der gegnerischen Hälfte kontern die Wölfe über Černý, der Kamiński mit einem Steilpass auf die Reise schickt. Der Pole schlägt im Strafraum einen Haken und taucht alleine vor Zentner auf. Allerdings wartet er den einen Tick zu lange mit dem Abschluss. Der Mainzer Keeper kommt rechtzeitig raus und kann die Situation klären!
45'
16:18
Zwei Minuten gibt es in der ersten Hälfte als Nachschlag. Mit Blick auf die Unterbrechungen wären ein oder zwei Minuten mehr sicherlich auch angemessen gewesen.
45'
16:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44'
16:17
Wolfsburg wird etwas aktiver in der Offensive. Diesmal kommt Joakim Mæhle aus halbrechter Position kurz vor dem Strafraum zum Abschluss. Allerdings ist der Rechtsschuss des dänischen Außenverteidigers nicht platziert genug und landet auf direktem Wege in den Armen von Robin Zentner.
43'
16:15
Majer wird zentral vor dem Strafraum von Černý bedient, dreht sich auf und sucht sofort den Abschluss. Der Linksschuss des Kroaten fliegt allerdings zentral über den Kasten von Zentner. Aber immerhin, der zweite Torschuss für den VfL.
42'
16:14
Trotzdem ist und bleibt das Zweikampfverhalten der Wolfsburger aktuell entscheidend. Gerade Arnold und Vranckx beherrschen das Mittelfeld und ersticken viele Angriffsbemühungen der Rheinhessen bereits im Keim.
39'
16:12
Die bislang beste Chance für die Gastgeber! Dominik Kohr wird im linken Halbfeld nicht angegangen und schlägt eine tolle Flanke an den Elfmeterpunkt. Dort steht Jonathan Burkardt völlig blank, kann den Kopfball aber nicht richtig platzieren - Koen Casteels kann sicher zupacken.
38'
16:09
Ob sich hier vor der Pause noch etwas tut? Die Mainzer geben sich zwar weiterhin größte Mühe, in der Offensive für Gefahr zu sorgen, scheitern aber immer wieder an der gut sortierten Hintermannschaft der Wölfe. Die hingegen wirken mit dem aktuellen Zwischenstand zufrieden und kommen nur selten aus ihrer Deckung.
35'
16:07
Ecke Nummer fünf von Edimilson Fernandes segelt in den gegnerischen Strafraum. Am kurzen Pfosten kann sich Karim Onisiwo durchsetzen, setzt den Kopfball aber deutlich über die lange Ecke.
33'
16:04
Auch wenn die Mainzer in der Offensive deutlich aktiver sind, fehlt es den Hausherren noch an der entscheidenden Durchschlagskraft im letzten Drittel. Zu einer wirklich gefährlichen Torchance ist das Team von Jan Siewert hier nach über einer halben Stunde nämlich auch noch nicht gekommen.
30'
16:02
Nach einer halben Stunde gibt es nun auch den ersten Eckball für die Gäste. Lovro Majer bringt den Ball mit dem von der linken Seite an den kurzen Pfosten, wo die Mainzer Defensive in Person von Kohr aber klären kann.
27'
15:58
Moritz Jenz
Gelbe Karte für Moritz Jenz (VfL Wolfsburg)
Jenz geht im Duell mit Onisiwo mit hohem Bein zu Werke und trifft den Österreicher direkt vor den Augen von Schiedsrichter Ittrich. Diesmal gibt es überhaupt nichts zu diskutieren, schon die dritte Gelbe Karte der Partie.
25'
15:57
Von Wolfsburg kam bisher in dieser Partie interessanterweise sehr wenig. Das Team von Niko Kovač steht zumeist in der eigenen Hälfte und verdichtet die Räume geschickt, schaltet sich aber kaum nach vorne ein. Den einzigen Torschuss, den die Gäste bisher zu verzeichnen haben, verwandelte Černý umgehend zur Führung, wenn das mal keine Effektivität ist.
22'
15:55
Caci verwertet einen Abpraller zentral im Strafraum nach einem Eckball per Volley in die untere rechte Ecke, allerdings war das Spiel schon vorher unterbrochen, weil van den Berg Bornauw über den Haufen gerannt hatte. Die Empörung bei den Hausherren währt nur kurz.
20'
15:52
Silvan Widmer wird auf der rechten Seite stark von Jonathan Burkardt freigespielt und schlägt eine gefühlvolle Flanke an den Elfmeterpunkt. Dort läuft Merveille Papela ein, streift die Kugel allerdings nur mit dem Kopf - der Ball geht deutlich am Kasten der Wölfe vorbei. Und trotzdem, Mainz versteckt sich nicht!
18'
15:51
Die Mainzer führen eine Ecke von der linken Seite kurz aus. Die Kugel landet in halblinker Position vor dem Strafraum bei Phillip Mwene. Der Außenverteidiger nimmt mit dem rechten Vollspann Maß, allerdings kann Koen Casteels den noch leicht abgefälschten Schuss ins Toraus klären. Die anschließende Ecke bleibt ungefährlich.
16'
15:48
Aster Vranckx
Gelbe Karte für Aster Vranckx (VfL Wolfsburg)
Aster Vranckx rutscht im Duell mit Jonathan Burkardt unglücklich weg und fällt dem Mainzer in die Hacken. Für den Belgier bedeutet das die fünfte Gelbe Karte und somit die Sperre für das Spiel gegen Heidenheim. Sicherlich eine harte Entscheidung von Schiedsrichter Partick Ittrich.
15'
15:48
Die Gastgeber versuchen sich vom frühen Gegentreffer nicht irritieren zu lassen und marschieren weiter nach vorne. Das Team von Jan Siewert bleibt aber weiterhin fehlerhaft und verspielt dadurch das ein oder andere mal aussichtsreiche Situationen im letzen Drittel.
12'
15:44
Vaclav Černý
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:1 durch Vaclav Černý
Die Wölfe sehen mit dem ersten Torschuss in Führung! Mainz presst die Wölfe in der eigenen Hälfte hoch an, die können sich auf der rechten Seite allerdings aus dem Druck lösen. Lovro Majer schickt Vaclav Černý mit einem Steilpass in die gegnerische Hälfte. Die Gastgeber sind nicht gut sortiert, so kann der Tscheche bis zum Strafraum durchlaufen und ins Eins-gegen-Eins mit van den Berg gehen. Das entscheidet Vaclav Černý für sich, zieht nach innen und schließt humorlos mit dem linken Vollspann in die untere rechte Ecke ab - da wurden die Mainzer kalt erwischt!
10'
15:42
Nach einem Foul im linken Halbfeld an Onisiwo wir den Gastgebern ein Freistoß zugesprochen. Mwene schlägt den Ball mit dem rechten Fuß an den zweiten Pfosten, allerdings fehlen seinem anvisierten Ziel Widmer ein paar Zentimeter, um die Flanke verwerten zu können.
9'
15:40
Die Gäste verzichten aktuell noch auf hohes Pressing und lassen sich eher in die eigene Hälfte zurückfallen. Die Mainzer haben in den ersten Minuten mehr Ballbesitz, allerdings meistens dort, wo es dem VfL nicht wirklich wehtut.
6'
15:37
Schon in den ersten Ansätzen dieser Partie wird klar, dass heute vieles über den Kampf gehen wird. Die Mainzer werfen sich nach Ballverlust energisch in jeden Zweikampf und gehen aggressiv ins Gegenpressing. Manchmal auch mit dem einen Deut Aggressivität zu viel, wie vor wenigen Minuten bei Widmer.
3'
15:35
Silvan Widmer
Gelbe Karte für Silvan Widmer (1. FSV Mainz 05)
Kapitän Silvan Widmer kommt mit einer Grätsche in der gegnerischen Hälfte deutlich zu spät und senst seinen Gegenspieler Jakub Kamiński um. Eine glasklare Gelbe Karte, die absolut vermeidbar wenn. Wenn sich das mal nicht rächt...
1'
15:32
Der Ball rollt! Die Zuschauer in der MEWA-Arena freuen sich auf die Partie zwischen Mainz und Wolfsburg!
1'
15:32
Spielbeginn
15:25
Geleitet wird die heutige Partie von Schiedsrichter Patrick Ittrich. An den Seitenlinien wird er von Thomas Gorniak und Sascha Thielert assistiert.
15:18
Auch wenn das Team von Niko Kovač in den letzten Zügen des Jahres 2023 seine Probleme hatte, gehen die Gäste heute als Favorit in diese Partie. Alles andere als ein Auwärtssieg wäre sicherlich eine Enttäuschung für die Wölfe, die damit bis auf zwei Punkte auf Platz sechs heranrücken könnten. Trotzdem gilt es natürlich, die Mainzer heute nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Erst vor der Winterpause holten die Rheinhessen einen Punkt bei Borussia Dortmund. Auch wenn in der aktuellen Situation wenig für die Gastgeber spricht, könnte ein ähnliches Erfolgserlebnis so wichtig für den Start in eine gelungene Rückrunde für das Team von Jan Siewert sein.
15:06
Die Gastgeber treten heut wie gewohnt in einem 3-4-2-1-System an. In der Innenverteidigung stehen heute aber wohl Caci, van den Berg und Fernandes. Kohr hingegen rückt ins Mittelfeld und ersetzt somit den fehlenden Lee, der momentan mit Südkorea um den Asia-Cup spielt. In der Offensive sitzen relativ überraschend sowohl Gruda als auch Richter auf der Bank, dafür stehen Burkardt und Papela in der Startelf. Für die Mainzer muss jetzt schon klar sein, worum es in diesem zweiten Saisonabschnitt gehen muss: nämlich einzig und allein um den Ligaverbleib! Die Mission Klassenerhalt startet für die Rheinhessen in etwa einer halben Stunde...
14:54
Die Gäste aus Wolfsburg, die in dieser Spielzeit eigentlich meist mit einer Dreierkette agiert hatten, werden heute in einem 4-2-3-1-System erwartet. Cozza und Mæhle geben entsprechend die beiden Außenverteidiger, in der Innenverteidigung stehen so Jenz und Bornauw, Zesiger sitzt zunächst auf der Bank. Im Mittelfeld werden heute außerdem Kamiński und Černý aufgeboten, dafür stehen die eigentlich gesetzten Baku und Svanberg nicht in der Startelf und müssen vorerst mit einem Platz auf der Ersatzbank vorliebnehmen. Im vergangenen Jahr agierten die Wölfe gegen die Kellerkinder meist recht souverän. Außerdem gewann der VfL seine letzten drei Duelle gegen die Mainzer, ohne einen einzigen Gegentreffer zu kassieren. Ob sich diese Serie heute fortsetzt?
14:42
Die Bundesliga ist zurück! Nach einer bislang sehr schwachen Hinrunde stehen die Mainzer mit mageren zehn Punkten auf dem Relegationsplatz, punktgleich mit den Verfolgern aus Köln und Darmstadt. Die Rheinhessen konnten von den bisherigen 16 Partien nur eine einzige gewinnen und hoffen, das Kalenderjahr 2024 mit einem Erfolg beginnen zu können. Die Gäste aus Wolfsburg rangieren aktuell auf Platz zehn im gesicherten Mittelfeld. Trotzdem will das Team von Niko Kovač seinen Ansprüchen gerecht werden und den Abstand auf die internationalen Plätze, der momentan fünf Punkte beträgt, verkürzen. Bei den Wölfen lief vor der Winterpause aber auch nicht mehr alles rund, drei der letzten vier Bundesligapartien gingen verloren.
Fakten zum Spiel

Der VfL Wolfsburg gewann die letzten drei Bundesliga-Spiele gegen den 1. FSV Mainz 05 allesamt und jeweils ohne Gegentor – gegen kein anderes derzeitiges BL-Team haben die Wölfe aktuell so einen Lauf. Seit Jahresbeginn 2019 gewann der VfL sieben der neun Bundesliga-Spiele gegen den 1. FSV Mainz 05 (2N) und fuhr damit in diesem Zeitraum zwei Erfolge mehr als gegen jede andere Mannschaft im Oberhaus ein.

Der 1. FSV Mainz 05 spielt mit 10 Punkten nach 16 Partien seine zum Vergleichszeitpunkt zweitschwächste Bundesliga-Saison, 2020/21 waren es sogar nur sieben Punkte (Platz 12 am Saisonende). Mainz 05 ist aktuell sechs Bundesliga-Spiele sieglos (4U 2N), unter den aktuellen BL-Teams nur Darmstadt 98 derzeit länger (9 Spiele). Die Mainzer gewannen saisonübergreifend nur eines ihrer letzten 21 BL-Spiele (8U 12N).

Der VfL Wolfsburg kassierte nach 16 Spieltagen bereits neun Niederlagen – nur 2011/12 verloren die Wölfe in der Bundesliga zu diesem Zeitpunkt ebenso oft, häufiger nie. 19 Punkte nach 16 Partien sind für den VfL sieben weniger als vor einem Jahr zum Vergleichszeitpunkt (26).

Mit nur sechs Toren in den ersten Halbzeiten stellt der 1. FSV Mainz 05 in der laufenden Bundesliga-Spielzeit die ligaweit zweitschwächste Offensive – nur Köln traf vor dem Seitenwechsel noch seltener (4 Tore). Der VfL Wolfsburg hat demgegenüber zusammen mit Köln die ligaweit schwächste Offensive der zweiten Halbzeit (je 6 Treffer).

Der 1. FSV Mainz 05 kassierte in der laufenden Bundesliga-Spielzeit bereits neun Kopfballgegentore und damit ligaweit die meisten aller Teams. Der VfL Wolfsburg hingegen traf in dieser BL-Saison erst ein einziges Mal per Kopf – das ist Ligatiefstwert zusammen mit dem 1. FC Köln.

Nur zwei Mannschaften trafen in dieser Bundesliga-Saison noch gar nicht öfter als zwei Mal: der FSV Mainz 05 und der VfL Wolfsburg. Mainz stellt mit 13 Toren auch die zweitschwächste Offensive nach dem 1. FC Köln (10) – nur 2006/07 waren es beim FSV weniger Tore nach 16 BL-Spielen (11).

Der VfL Wolfsburg ließ 2023/24 in der Bundesliga 22 Schüsse nach hohen Ballgewinnen des Gegners zu und kassierte anschließend drei Gegentore – nur Köln und Gladbach ligaweit mehr (4). Der Gegner 1. FSV Mainz 05 hingegen ließ nur halb so viele Abschlüsse auf diese Art zu (11), ligaweit nur Bochum weniger (10).

Der 1. FSV Mainz 05 kassierte in den sieben Bundesliga-Spielen seit Jan Siewerts Amtsantritt vier Gegentore – kein Team in diesem Zeitraum weniger (Leverkusen auch 4). Der VfL Wolfsburg kassierte in diesem Zeitraum satte 13 Gegentore – nur Gladbach (15) sowie Hoffenheim und Dortmund (je 14) mehr.

Josuha Guilavogui wechselte im Sommer 2023 nach neun Vertragsjahren beim VfL Wolfsburg zum 1. FSV Mainz 05. Für die Wölfe lief Guilavogui 207-Mal in der Bundesliga auf und feierte 2015 den Gewinn des DFB-Pokals sowie Superpokals.

Gegen kein anderes Team feierte Wolfsburgs Niko Kovac als Trainer so viele Siege wie gegen den 1. FSV Mainz 05 (9). In 11 Duellen kassierte er nur eine Niederlage (9S 1U) – beim 2-4 auswärts mit Eintracht Frankfurt in der Bundesliga im Mai 2017.

Herzlich willkommen zum 17. Spieltag der Fußball-Bundesliga! Um 15:30 trifft der FSV Mainz 05 im heimischen MEWA-Arena zum Start ins Jahr 2024 auf den VfL Wolfsburg.

© 2024 Seven.One Entertainment Group