• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

1. Rennen - Liveticker

  • 2. Rennen
    07.07. 13:30
  • 2. Qualifying (Gruppe A)
    07.07. 09:45
  • 2. Qualifying (Gruppe B)
    07.07. 09:20
  • 1. Rennen
    06.07. 13:30
  • 1. Qualifying (Gruppe B)
    06.07. 09:25
  • 1. Qualifying (Gruppe A)
    06.07. 09:00
  • 2. Training
    05.07. 15:40
  • 1. Training
    05.07. 11:30
Strecke
Norisring
Rast mit erstem Saisonsieg
60. R.
14:35
René Rast, der bislang eine durchwachsene Saison erlebt, entscheidet sich beim Regenrennen für die richtige Strategie und fährt seinen ersten Sieg in diesem Jahr ein! Überraschender Zweiter wird Ersatzfahrer Franck Perera. Die beiden ließen sich nicht von den Warnungen vor einem schweren Unwetter beeindrucken und blieben einfach auf Slicks draußen - da sich der Regen tatsächlich in Maßen hielt, fuhren die beiden ihre Rennen souverän nach Hause. In der Fahrerwertung befindet sich René Rast damit nur noch zehn Punkte hinter Spitzenreiter Kelvin van der Linde!
Wahnsinn auf den letzten Runden!
60. R.
14:32
Luca Engstler
Wahnsinn! Luca Engstler schaltet sich auf seinen Slicks als lachender Fünfter ein und zieht an allen vorbei auf Platz Drei! Mirko Bortolotti folgt auf Vier, Nicki Thiim auf Fünf und Kelvin van der Linde auf Sechs. Sein Bruder Sheldon ist der große Verlierer der Schlussphase und muss sich mit dem siebten Rang begnügen. Polesetter Jack Aitken wird gar nur Neunter.
Vierkampf um Platz Drei
60. R.
14:30
Nun schaltet sich auch noch Kelvin van der Linde ein und geht fast als lachender Vierter aus der Kurve hervor! Was für ein Finish.
Enger Kampf um den Bronzerang
59. R.
14:29
Noch hat Sheldon van der Linde die Nase vorn, doch die beiden Lamborghinis von Mirko Bortolotti und Nicki Thiim schicken sich von hinten an. Das könnte noch ganz eng werden.
Preining in den Punkten
57. R.
14:28
Auch der Österreicher ist nach seiner Straffahrt durch die Boxengasse nicht mehr zum Stopp gekommen und befindet sich auf Platz 15 tatsächlich auf dem letzten der Punkteränge.
Der Regen nimmt wieder ab
55. R.
14:26
Ja, tatsächlich. Das Wetter spielt hier absolut verrückt und ist überhaupt nicht vorhersehbar. Momentan scheint es fast so, als würde der Asphalt wieder abtrocknen.
Der Regen nimmt zu!
53. R.
14:23
Jetzt wird es natürlich ein Tanz auf rohen Eiern, den René Rast und Franck Perera hier abliefern müssen. Die beiden verfügen allerdings über einen Vorsprung von 21 Sekunden auf die Verfolgergruppe um Sheldon van der Linde.
Boxenfunk René Rast
52. R.
14:22
René Rast
René Rast wird von seinem Team mitgeteilt, dass ein Boxenstopp möglich sei. Doch René Rast sträubt sich vehement dagegen, ehe sein Team einlenkt.
Rast und Perera pokern hoch
50. R.
14:21
Mittlerweile ist es zwar feucht, von einem richtigen Unwetter kann trotzdem nicht die Rede sein. Haben Rast und Perera möglicherweise alles richtig gemacht und können das Rennen auf Slicks zu Ende fahren?
Boxenstop von Sheldon van der Linde
48. R.
14:19
Sheldon van der Linde
Mit einer Runde Verspätung biegt auch Sheldon van der Linde rechts ab. Rene Rast und Franck Perera sind allerdings immer noch auf Slicks draußen!
Wechsel auf Regenreifen
47. R.
14:18
Das Boxenfenster ist geschlossen, für einen Wechsel auf Regenreifen darf man seine Crew aber natürlich aufsuchen. Der Großteil des Feldes kommt nun an die Box - Sheldon van der Linde und Rene Rast bleiben hingegen draußen.
Unsauberkeiten im Fahrstil
46. R.
14:16
Bei den erschwerten Bedingungen kommt es nun öfter zu Zusammenstößen untereinander und mit der Mauer. So kracht unter anderem Marco Wittmann seitlich in Luca Stolz hinein, beide können aber weiterfahren.
Nur Paul auf Regenreifen
44. R.
14:14
Einzig Maximilian Paul hat sich die Regenreifen aufziehen lassen. Allerdings regnet es auch noch nicht stark genug, er verliert eher an Zeit. Gleich dürfte es aber richtig anfangen zu schütten.
Es kommt noch dicker für Aitken!
42. R.
14:13
Der Brite verschätzt sich in der ersten Kurve und muss nun auch noch Mirko Bortolotti vorbeiziehen lassen. Das hätte alles ganz anders aussehen können, wenn man ihm die Wets aufgezogen hätte.
Führungswechsel!
40. R.
14:11
Jack Aitken
Das gibt es doch nicht! Gerade als der Regen einsetzt, kommt Jack Aitken mit der letzten Möglichkeit an die Box. Allerdings hat seine Team die Wets nicht vorbereitet und so hat der Brite überhaupt nichts gewonnen. Da er seine Reifen so lange beansprucht hat, zieht nun sogar Sheldon van der Linde an ihm vorbei und übernimmt die Führung!
Verschiedene Strategien
38. R.
14:09
Weitere Piloten kommen an die Box, darunter auch die Brüder van der Linde, die das boxenstoppbereinigte Klassement kurz anführen. Der Führende Jack Aitken bleibt aber weiter draußen.
Boxenstop von Mirko Bortolotti
36. R.
14:07
Mirko Bortolotti
Mit Mirko Bortolotti kommt auch der Drittplatzierte an die Box, ihm folgt Marco Wittmann. Der Großteil des Feldes scheint aber tatsächlich die letzte mögliche Runde für einen Boxenstopp abzuwarten.
Noch sechs Minuten für einen Stopp
34. R.
14:04
Lange kannn man nicht mehr auf die Regenfront warten, denn das Boxenfenster ist nur noch sechs Minuten geöffnet. Mittlerweile sind auch Ricardo Feller und Luca Engstler in die Boxengasse abgebogen.
Gewitterfront über Nürnberg
32. R.
14:02
In der Ferne über der Stadt kann man dunkle Wolken und vereinzelte Blitze erkennen. Die Frage ist eigentlich nur noch, wann das Unwetter einsetzt.
Boxenstop von Nicki Thiim
30. R.
14:00
Nicki Thiim
Nun kommt auch Nicki Thiim an die Box. Der Stopp ist von seinem Team zudem gut geplant, er kommt genau vor Jack Aitken heraus und hat ein wenig freie Fahrt.
Warten auf Regen
29. R.
13:59
Noch immer war bis auf Thomas Preining noch niemand an der Box. Es wird weiter auf den Schauer gewartet.
Strafe für Thomas Preining
27. R.
13:57
Thomas Preining
Es war fast zu erwarten, dass Preining auf dieser kurzen Strecke auch nach dem Stopp weiterhin im Verkehr feststeckt. Mittlerweile allerdings mit einer Runde Rückstand. Und es kommt noch dicker für den Österreicher: Er muss aufgrund eines Vergehens beim Boxenstopp noch einmal durch die Boxengasse.
Boxenstop von Thomas Preining
25. R.
13:55
Thomas Preining
Der amtierende Champion steckte im Verkehr fest und fährt mit einem frühen Boxenstopp eine alternative Strategie. Allerdings wird der Stopp von der Rennleitung untersucht.
Boxenfunk Kelvin van der Linde
24. R.
13:53
Kelvin van der Linde
Die Informationen, die die Teams haben, sind widersprüchlich. Während einige in wenigen Minuten heftigen Regen erwarten, teilt man Kelvin van der Linde per Funk mit, dass es erst gegen Ende des Rennens tröpfeln könnte.
Das Boxenfenster ist geöffnet
22. R.
13:51
Noch biegt allerdings niemand in die Boxengasse ab, es wird tatsächlich auf die mögliche Regenfront gewartet.
Wet Race
20. R.
13:50
Mittlerweile bewölkt es sich in Nürnberg tatsächlich. Die Organisation greifen vor und erklären das Rennen zum Regenrennen, was bedeutet, dass die Piloten ab sofort die Regenreifen aufziehen dürfen.
Gymnastik in der Boxengasse
19. R.
13:47
Die Boxencrews bereiten sich bereits angeregt auf die Stopps vor, lassen die Arme kreisen. Allerdings bekommt auch Clemens Schmid die Meldung, dass es in einer Viertelstunde sogar heftig regnen soll. Sollten noch mehr Teams diese Wetterinformationen teilen, dürften die Stopps noch ein wenig auf sich warten lassen.
Auch Dörr erklärt sein Aus
16. R.
13:45
Auch Ben Dörr gibt eine Erklärung ab, weshalb er seinen McLaren vorzeitig abgestellt hat. Es habe im Auto nach Benzin gerochen, aus Sicherheitsgründen verzichtete er auf eine Weiterfahrt.
Aufgabe von Lucas Auer
15. R.
13:44
Lucas Auer
Auch Lucas Auer hat seinen Boliden mittlerweile abgestellt. Er liefert auch die Erklärung dazu, es handelt sich um einen Schaden am Heck des Autos.
Boxenfunk Luca Stolz
14. R.
13:43
Luca Stolz
Angesichts des blauen Himmels kommt der Funkspruch doch etwas überraschend. Luca Stolz wird dazu angehalten, möglichst lange draußen zu bleiben, da es während des Boxenfensters regnen könnte.
Feller im Vorwärtsgang
12. R.
13:40
Größter Gewinner ist Ricardo Feller, der sogar vier Plätze gutmachte und sich nun auf einem starken siebten Rang wiederfindet. Er scheint auch schneller als sein Vordermann Franck Perera zu sein.
Preining in den Top Ten
10. R.
13:39
Dafür, dass sich Thomas Preining vor Rennstart sehr pessimistisch gab und nicht mit Überholmanövern außerhalb der Box rechnete, hat sich der amtierende Weltmeister im Chaos der ersten Kurven immerhin um drei Plätze auf den zehnten Rang vorgefahren.
Die Spitze etabliert sich
8. R.
13:38
An der Spitze führt Jack Aitken vor Sheldon van der Linde, Mirko Bortolotti, Maro Engel und Rene Rast. Das Feld ist weiterhin eng beisammen.
Aufgabe von Ben Dörr
6. R.
13:37
Ben Dörr
Während Lucas Auer mit einer Runde Rückstand weiterfährt, stellt Ben Dörr seinen McLaren komplett ab. Der Grund ist nicht ersichtlich.
Boxenstop von Lucas Auer
5. R.
13:35
Lucas Auer
Lucas Auer sieht sich zu einem frühen Stopp gezwungen, damit ist das Rennen für ihn eigentlich schon beendet. In der ersten Kurve hat er sich wohl die Frontpartie abgefahren.
Erste Einordnung
3. R.
13:34
Franck Perera hat einige Positionen verloren und findet sich auf Platz Sieben wieder. Der WM-Führende Kelvin van der Linde ist hingegen auf den vierten Rang vorgefahren.
Start 1. Rennen
1. R.
13:33
Die Ampeln stehen auf grün, der Start des 1. Rennens in Nürnberg ist erfolgt! Jack Aitken kann auf der Innenspur die Führung behaupten, daher staut es sich erwartungsgemäß in der ersten Kurve.
Es geht auf die Formation Laps
13:30
Aufgrund der Kürze der Strecke werden zwei Aufwärmrunden gefahren, ehe die Rennaction endlich losgehen kann.
Chaos vorprogrammiert
13:28
Über gerade einmal fünf Kurven verfügt der 2,2 Kilometer lange Kurs. Damit verfügt der Norisring nicht nur über ein Alleinstellungsmerkmal, sondern auch über eine besondere Herausforderung für die Fahrer und die Teams. Spätestens mit den ersten Boxenstopps wird es nämlich zu den ersten Überrundungen kommen - am besten sollte man die Stopps so planen, dass man nicht im Verkehr stecken bleibt.
Hohe Temperaturen
13:21
Im Vergleich zum Qualifying am Morgen ist es in Nürnberg noch einmal deutlich wärmer geworden. Bei strahlendem Sonnenschein herrschen Temperaturen nahe der 30 Grad Celsius.
Die komplette Startaufstellung
13:10
Hinter Jack Aitken, Sheldon van der Linde, Mirko Bortolotti und Franck Perera starten Kelvin van der Linde, Maro Engel, Rene Rast, Arjun Maini, Lucas Auer, Marco Wittmann, Luca Stolz, Ricardo Feller, Thomas Preining, Nicki Thiim, Luca Engstler, Thierry Vermeulen, Ayhancan Güven, Maximilian Paul, Ben Dörr und Clemens Schmid.
Probleme bei Porsche und McLaren
13:02
Dass McLaren als neues Team Schwierigkeiten bei seinem ersten Ausflug auf den Norisring haben würde, war zu erwarten. Auch von gestern auf heute konnte man die Probleme in den Bremszonen nicht beheben, Clemens Schmid und Ben Dörr bilden mit großem Rückstand die letzte Startreihe. Allerdings lief es auch bei Porsche nicht nach Plan - der amtierende Champion Thomas Preining startet von Platz 13, Ayhancan Güven gar nur von der 17. "Wir werden wohl keinen auf der Strecke überholen können, es sei denn, jemand fällt aus", gab Preining einen düsteren Ausblick auf das Rennen.
Perera aus dem Urlaub auf P4
12:53
Franck Perera tritt an diesem Wochenende nur deshalb für das Grasser-Team an, weil sich Christian Engelhart nach einer Verletzung im Winter einer Knieoperation unterziehen musste. Der mittlerweile 40-jährige Franzose erledigte die Aufgabe aber mit Bravour und startet mit seinem Lamborghini von Rang Vier. Dass der erfahrene Pilot Qualis drauf hat, zeigte er erst vor kurzem bei den 24 Stunden von Spa, wo er seinem Team gar die Pole sicherte.
Aitken von der Pole
12:46
Da der Norisring mit seinen rund 2,2 Kilometern länge sehr knapp bemessen ist, wurde das Qualifying in zwei Gruppen aufgeteilt. Gruppe A hatte natürlich einen kleinen Nachteil, da der Grip durch den Reifenabrieb weniger vorhanden war. So war es kein Wunder, dass der Polesetter mit Jack Aitken aus der zweiten Gruppe kam - für das morgige Rennen werden die Gruppen der Fairness halber getauscht. Durch die Einteilung in zwei Gruppen ergibt sich auch die Konstellation, dass Mirko Bortolotti im Qualifying schneller war als Sheldon van der Linde, aber dennoch hinter ihm auf dem dritten Rang startet. Denn Gruppe B als Gewinnergruppe vereinnahmt die linke Startreihe für sich, während Gruppe A von der äußeren rechten Reihe startet.
Herzlich willkommen zum ersten DTM-Rennen am Norisring!
12:37
Schönen Nachmittag und herzlich willkommen zu Rennen Eins auf dem kleinen Stadtkurs in Nürnberg! Das Wetter ist großartig, um 13:30 Uhr wird es bei besten Bedingungen losgehen.

© 2024 Seven.One Entertainment Group