• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

2. Qualifying - Liveticker

  • 2. Rennen
    28.04. 13:30
  • 2. Qualifying
    28.04. 09:55
  • 1. Rennen
    27.04. 13:30
  • 1. Qualifying
    27.04. 10:40
  • 2. Training
    26.04. 17:20
  • 1. Training
    26.04. 13:20
Strecke
Motorsport Arena Oschersleben
Auf Wiedersehen!
10:21
Für den Augenblick verabschieden wir uns von der DTM in Oschersleben. Weiter geht es um 13:30 Uhr mit dem zweiten Saisonrennen. Bis dann!
Bortolotti mit der besten Ausgangslage
10:21
In Oschersleben ist die Pole-Position besonders wichtig, da das Überholen hier schwierig ist. Daher dürfte das Team von SSR zufrieden sein. Mirko Bortolotti war nach einem starken Samstag auch heute wieder vorne dabei und sicherte sich mit einer beeindruckenden Zeit von 1:21.800 Minuten knapp vor Stolz die Pole-Position sowie drei Punkte für die Meisterschaft. Auch das Ferrari-Team mit Aitken zeigte erneut eine starke Leistung. Ganz anders sieht es dagegen bei BMW und Porsche aus. Trotz geringerem Gewicht als am Samstag konnten beide Marken heute keine guten Ergebnisse erzielen. Der beste BMW-Fahrer, Sheldon van der Linde, landete lediglich auf dem 14. Platz, während Ayhancan Güven als bester Porsche-Pilot nur den 17. Platz belegte.
Ende 2. Qualifying
20. R.
10:16
Das 2. Qualifying in der Motorsport Arena Oschersleben ist beendet und die Autos kehren zurück an die Boxengasse. Neben Aitken in der zweiten Reihe wird Luca Engstler stehen. Arjun Maini und Nicki Thiim bilden die dritte Startreihe. Die Top Ten werden durch Ricardo Feller, Maximilian Paul, Thierry Vermeulen und Maro Engel komplettiert.
Pole Position für Mirko Bortolotti!
20. R.
10:15
Mirko Bortolotti
Die Zeit ist abgelaufen und es kommen keine Verbesserungen mehr im Feld. Damit geht die Pole heute an Mirko Bortolotti. 1:21.800 Minuten hat er auf seiner schnellen Runde hinbringen können. Luca Strolz liegt auf dem zweiten Platz vor dem gestrigen Polesetter Jack Aitken.
Stolz stellt ab
19. R.
10:14
Luca Stolz stellt seinen Mercedes bereits ab und wartet aus der Box ab, was noch von der Konkurrenz kommt. Derzeit liegt er auf dem zweiten Platz hinter Mirko Bortolotti.
BMW weit zurück
18. R.
10:13
Weit zurück liegt derzeit BMW. Bester aus der Schubert-Mannschaft ist derzeit Sheldon van der Linde auf Platz 13. Auch bei Porsche geht noch nicht viel.
Neue beste Runde von Mirko Bortolotti
17. R.
10:12
Mirko Bortolotti
Mirko Bortolotti legt nach und mit einer 1:21.800 übernimmt der Italiener mit einem knappen Vorsprung die Spitze im Qualifying. Kann das in den finalen Minuten noch jemand unterbieten?
Es wird langsam spannend
15. R.
10:10
Luca Stolz
So langsam nimmt das Qualifying an Fahrt auf! Luca Stolz liefert eine 1:21.870 ab und auch sonst gibt es überall im Feld jetzt schnelle Zeiten.
Neue beste Runde von Luca Stolz
13. R.
10:09
Luca Stolz
Auch die Runde von seinem HRT-Teamkollegen dürfte noch nicht für eine Pole reichen. 1.24.071 Minuten hat er für seine letzte Runde gebraucht.
Neue beste Runde von Arjun Maini
12. R.
10:07
Arjun Maini
Arjun Maini setzt eine neue Rundenbestzeit, aber auch die ist noch nicht ernstzunehmen. Gestern lag die Bestzeit im 1:21er-Bereich.
Reifenaufwärmen um Fokus
11. R.
10:06
Noch ist das Reifenaufwärmen im Fokus und es wird noch ein bisschen dauern, bis dann die Zeitenjagd losgeht.
Wittmann fährt raus
9. R.
10:03
Marco Wittmann fährt als erster Fahrer wieder auf die Strecke und sorgt dafür, dass jetzt der ernste Teil des Qualifyings losgeht! Nach und nach folgen ihm weitere Piloten.
Alle zurück in der Box
6. R.
10:00
Jetzt aber wird es ruhig auf der Strecke. Alle Fahrer sind zurück an den Boxen. Nur Kelvin van der Linde hat eine Zeit hingesetzt.
Kelvin van der Linde setzt erste Runde
4. R.
09:59
Kelvin van der Linde
Anders macht es Fellers Teamkollege. Kelvin van der Linde ist einer der wenigen Fahrer, die nach einer Runde nicht direkt wieder an die Box abbiegen. Er setzt mit einer 1:26.202 die erste Runde der Session. In den nächsten Minuten dürfte diese Marke aber sicherlich locker überboten werden.
BMW wartet ab
3. R.
09:57
Die Schubert-Mannschaft wartet mit ihren drei Fahrern in der Box ab und wird vermutlich am Ende nur einen Run setzen. Auch Feller ist noch nicht rausgefahren. Bereits letzte Saison hat der Audi-Pilot meist nur einen Run im Qualifying gesetzt.
Welche Taktik wählen die Fahrer?
2. R.
09:55
Die große Frage bleibt auch heute wieder, welche Taktik die Fahrer wählen werden. Einige Autos sind bereits auf der Strecke unterwegs, aber es ist wahrscheinlich, dass viele nach einer Runde wieder an die Box kommen, um zunächst die Reifen auf Betriebstemperatur zu bringen.
Start 2. Qualifying
1. R.
09:55
Das Qualifying ist gestartet und jetzt haben die Fahrer 20 Minuten Zeit, um schnelle Runden abzuliefern. Neben der Poleposition gibt es wie üblich für die ersten Drei auch Punkte für die Meisterschaft.
Die Strecke
09:46
Die Motorsport Arena Oschersleben wurde im Jahr 1997 eröffnet und erstreckt sich über eine Gesamtlänge von 3,696 Kilometern. Nach einer langen Zeit der Abwesenheit kehrt die DTM unter der Leitung des ADAC im letzten Jahr wieder auf diese Rennstrecke in der Magdeburger Börde zurück. Das Streckenlayout zeichnet sich durch eine Vielzahl von Kurven aus, was das Überholen erschwert. Daher war das Qualifying heute von besonderer Bedeutung.
Die Plätze dahinter
09:38
Hinter Aitken reihten sich am Samstag Mirko Bortolotti vor SSR-Lamborghini und Ricardo Feller im Abt-Audi auf dem Podest ein. Zu den Verlierern am ersten Saisontag zählte Arjun Maini. Nachdem er im Qualifying den starken dritten Platz einfuhr, ging es für ihn im Rennen auf Platz acht nach hinten. 
Jack Aitken jubelt am Samstag
09:33
Der Samstag in Oschersleben sorgte durch einige atemberaubende Rennmomente für Aufsehen. Polesetter Jack Aitken sah lange Zeit wie der sichere Sieger aus, doch dann kam es zu einer späten Full-Course-Yellow-Phase, von der Marco Wittmann profitierte. Der BMW-Fahrer war vom vorletzten Platz gestartet, blieb lange draußen und kam dann genau zum passenden Zeitpunkt an die Box – kurz bevor die Rennleitung Full-Course-Yellow anordnete und die Ampel an der Boxeneinfahrt auf Rot schaltete. Dadurch katapultierte es den Deutschen ganz nach vorne. Die Freude über einen möglichen Überraschungscoup währte jedoch nur kurz: Wenige Minuten vor Ende des Rennens blieb Wittmann mit einem Defekt stehen, und der Sieg ging wieder an Aitken.
Guten Morgen!
09:22
Beim DTM-Auftakt in Oschersleben geht es in den zweiten Renntag. Um 9:55 Uhr steht das Qualifying für das Rennen am Nachmittag auf dem Programm!

© 2024 Seven.One Entertainment Group