• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige

Jocher auf Platz sieben in Kvitfjell - Sensationssieg von Hintermann und Alexander

  • Aktualisiert: 04.03.2022
  • 14:00 Uhr
  • SID
Article Image Media
© AFP/SID/MARCO BERTORELLO
Anzeige

Simon Jocher hat bei der ersten Weltcup-Abfahrt nach Olympia in Kvitfjell als Siebter das beste Weltcup-Resultat seiner Karriere gefeiert.

München (SID) - Skirennläufer Simon Jocher hat bei der ersten Weltcup-Abfahrt nach Olympia in Kvitfjell als Siebter das beste Weltcup-Resultat seiner Karriere gefeiert. Einen sensationellen Sieg in Norwegen holten sich am Freitag zeitgleich der Schweizer Niels Hintermann und Cameron Alexander aus Kanada, der mit Startnummer 39 noch an die Spitze stürmte.

Seine bislang beste Weltcup-Platzierung hatte Alexander (24) vor zwei Jahren ebenfalls in Kvitfjell mit einem zehnten Platz erreicht. Für Hintermann (26) war es der zweite Weltcupsieg nach Januar 2017, als er die Kombination von Wegen gewonnen hatte.

Der Österreicher Matthias Mayer (+0,12 Sekunden) wurde Dritter, Jocher fehlte eine halbe Sekunde aufs Podium. Die restlichen DSV-Athleten verpassten derweil die Spitzenplätze. Romed Baumann wurde 16., Josef Ferstl und Vizeweltmeister Andreas Sander landeten abgeschlagen auf den Rängen 24 und 29. Dominik Schwaiger kam nicht in die Top 50.

Lokalmatador Kjetil Jansrud (36), der nach der zweiten Abfahrt in Kvitfjell am Samstag (11.30 Uhr) seine Karriere beenden wird, landete auf dem 45. Platz. Am Sonntag (11.00 Uhr) steht in Kvitfjell zum Abschluss des Speed-Wochenendes noch ein Super-G auf dem Programm.


© 2024 Seven.One Entertainment Group