• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige

Freund zur Halbzeit in Nischni Tagil in Führung

  • Aktualisiert: 12.12.2015
  • 17:36 Uhr
  • SID
Article Image Media
© pixathlonpixathlonSID-SIPA
Anzeige

Skisprung-Weltmeister Severin Freund greift beim Weltcup im russischen Nischni Tagil nach seinem 20. Karriere-Erfolg.

Nischni Tagil (SID) - Skisprung-Weltmeister Severin Freund greift beim Weltcup im russischen Nischni Tagil nach seinem 20. Karriere-Erfolg. Der 27-Jährige aus Rastbüchl liegt am Ural nach einem ersten Durchgang bei stark wechselnden Windverhältnissen in Führung.

Trotz schwieriger Bedingungen und Rückenwind nach dem Absprung zeigte Freund einen tadellosen Versuch auf 132,0 m und liegt mit 131,3 Punkten vor dem Norweger Daniel Tande (129,2), der das Auftaktspringen in Klingenthal gewonnen hatte, und dem Slowenen Peter Prevc (128,3). Freund hatte im Vorjahr bei den beiden ersten Weltcup-Springen überhaupt im "Kompleks Tramplinow Aist" die Plätze eins und drei belegt.

Weniger Glück mit den Bedingungen hatten die anderen deutschen Springer. Richard Freitag (Aue) kann als Zwölfter (113,0 Punkte) noch um eine Top-10-Platzierung kämpfen. Youngster Andreas Wellinger (Berchtesgaden) kam bei schlechten Windverhältnissen nicht über Platz 20 (102,5) hinaus. Ins Finale der besten 30 schafften es zudem Andreas Wank (Hinterzarten) als 17. (107,1), Marinus Kraus (Oberaudorf) als 22. (101,0) und Stephan Leyhe (Willingen) als 23. (99,5).

Nach den chaotischen Wind-Weltcups in Kuusamo, als keines der beiden Springen ausgetragen werden konnte, und Lillehammer, als der erste Wettkampf nach einem Durchgang abgebrochen wurde, herrschten in Nischni Tagil zwar schwierige und für manche Springer fast schon unfaire Bedingungen, der Durchgang ging allerdings ohne allzu lange Unterbrechungen über die Bühne. 


© 2024 Seven.One Entertainment Group