Hat in den USA auf sich aufmerksam gemacht: Der deutsche Quarterback Alexand... - Bildquelle: Manfred LöfflerHat in den USA auf sich aufmerksam gemacht: Der deutsche Quarterback Alexander Honig. © Manfred Löffler

New Orleans/München - Der deutsche Quarterback Alexander Honig hat mit seinen Leistungen in den USA beeindruckt. Bei der sogenannten Rivals Camp Series, wo sich die besten Highschool-Footballer messen, wurde Honig als MVP der Quarterbacks ausgezeichnet.

In New Orleans überzeugte der Signal Caller der U19 der Schwäbisch Hall Unicorns mit seinen tiefen, akkuraten Pässen, seiner herausragenden Athletik und physischen Voraussetzungen. "Da ich schon committet bin, habe ich mir für dieses Jahr vorgenommen, solche Invite-Only-Camps zu machen, um mich mit den besten Spielern Amerikas zu messen und zu sehen, wo ich stehe", verriet Honig im exklusiven Gespräch ran.de.

Honig spielt noch ein Jahr in Deutschland

Solche Camps nutzen die Athleten, um sich in die Bücher von Coaches zu bringen und auf sich aufmerksam zu machen. Für Honig war es eine zusätzliche Chance, sich einen Namen in den USA zu machen. Ab dem Jahr 2021 wird er für die TCU Horned Frogs in der Divison I auflaufen, dann kämpft er mit Top-Quarterbacks um die Starterposition. Bis dahin wird er hierzulande noch eine Saison für Schwäbisch Hall absolvieren.

Dass ein Quarterback aus Deutschland so gut gegen die Topspieler aus der Highschool mithält, hat das Interesse der Amerikaner geweckt. "Honig war die Geschichte des Tages und die Horned Frogs sollten gespannt auf ihn sein", hieß es in einem Bericht zu dem Camp.

Im April wurde Honig zudem noch zum sogenannten Elite 11 Camp eingeladen, wo sich die besten Quarterbacks miteinander messen.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien