Dwayne "The Rock" Johnson könnte College-Stars wie Trevor Lawrence für seine... - Bildquelle: GettyDwayne "The Rock" Johnson könnte College-Stars wie Trevor Lawrence für seine XFL gewinnen, sollte 2020 kein College-Football gespielt werden. © Getty

München - College Football könnte im Jahre 2020 flachfallen. Mit der Mid-American Conference hat bereits die erste College-Conference ihre Spielzeit in das Frühjahr 2021 verschoben. In der Big Ten Conference scheint es ähnliche Tendenzen zu geben. 

Gleichwohl haben einige College-Stars wie Trevor Lawrence von den Clemson Tigers ihre Bereitschaft signalisiert, die Saison 2020 spielen zu wollen. Laut "Pro Football Focus" könnte die XFL eine Lösung des Problems bieten.

Hollywood-Star und Wrestling-Ikone Dwayne "The Rock" Johnson hat mit einer Eigentümergruppe für 15 Millionen US-Dollar die Football-Liga erworben, deren Spielbetrieb im März aufgrund der Pandemie eingestellt wurde.

XFL könnte eine Blase bilden

Die Liga könnte von einer möglichen Verschiebung der College-Saison profitieren und im Herbst 2020 Spiele austragen. Die Theorie von "Pro Football Focus" sieht folgendermaßen aus: Die Liga würde in einer amerikanischen Stadt eine "Blase" bilden, dort die Spieler regelmäßig auf Corona testen und eine Meisterschaft ausspielen.

Eine Bubble-Lösung ist im College Football nicht möglich, weil die Spieler in erster Linie Studenten und somit in den Universitätsbetrieb eingebunden sind.

Das Interesse der Medien an einer solchen XFL dürfte groß sein: Wenn College Football im Herbst wegfällt, würden die Sender "FOX" und "ABC/ESPN" wohl die Chance nutzen, XFL-Spiele mit den großen Stars aus dem College Football zu übertragen. Hohe Einschaltquoten wären nahezu garantiert.

Acht Mannschaften oder mehr möglich

Es gäbe gute Möglichkeiten, um starke und teilweise sogar eingespielte Mannschaften zusammenzustellen. Ein Team könnte hauptsächlich aus Alabama-Spielern bestehen, ein anderes Team aus Spielern von Clemson etc. Top-Spieler von anderen Universitäten würden die Kader auffüllen, sodass acht oder sogar mehr Mannschaften gebildet werden könnten.

Für diese Liga kämen lediglich College-Stars in Frage, die 2020 ohnehin ihre letzte Saison bestritten hätten und 2021 in die NFL streben. Spieler der jüngeren Jahrgänge wären wohl keine Option, weil sie ihre Zulassung für die College-Saison 2021 verlieren würden.

Für die Spieler könnte eine XFL-Saison jedenfalls lohnend sein: Sie würden erstmals mit ihrem Sport Geld verdienen und könnten sich für die NFL empfehlen.  

Mike Florio von "Pro Football Focus" schreibt: "Die Lösung ist so offensichtlich, dass es eine Überraschung wäre, wenn es nicht passieren würde, sofern College Football im Herbst 2020 ausfällt. Und wenn jemand so etwas durchziehen kann, ist es Dwayne Johnson. Es wird interessant sein zu sehen, ob er die Gelegenheit sieht und gemeinsam mit seinen Partnern nutzt."

Du willst die wichtigsten Football-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien