Philadelphia Phillies fast durch - Bildquelle: GETTY AFP/SID/TIM NWACHUKWUPhiladelphia Phillies fast durch © GETTY AFP/SID/TIM NWACHUKWU

New York (SID) - Den Houston Astros und den Philadelphia Phillies fehlt in der Major League Baseball (MLB) jeweils nur noch ein Sieg zum Einzug in die World Series. Houston gewann bei Rekordmeister New York Yankees am Samstag (Ortszeit) 5:0 und führt im Halbfinale 3:0, Philadelphia liegt in seiner Best-of-seven-Serie gegen die San Diego Padres nach einem 10:6 mit 3:1 vorn.

Schon am Sonntag können die Astros den Sweep, ein Weiterkommen ohne Niederlage, perfekt machen. Es winkt der vierte Finaleinzug in sechs Jahren. Die Phillies, erstmals seit 2011 wieder in den Play-offs, standen zuletzt 2009 in der World Series und können ebenfalls am Sonntag alles klarmachen.

Rhys Hoskins schlug zwei Homeruns für Philadelphia, J.T. Realmuto und Kyle Schwarber schafften jeweils einen. Die Gastgeber gewannen nach einem 0:4-Rückstand. "Wir haben nie unser Selbstvertrauen verloren", sagte Realmuto. 

Die Yankees brauchen ein kleines Wunder, um den 28. Titel noch holen zu können. Das Team aus dem Big Apple stand wie Philadelphia zuletzt 2009 im Finale, damals gelang der bislang letzte MLB-Triumph. 

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien