Mark Cuban (re.), Besitzer der Dallas Mavericks, ehrt Kobe Bryant auf eine b... - Bildquelle: ImagoMark Cuban (re.), Besitzer der Dallas Mavericks, ehrt Kobe Bryant auf eine besondere Art und Weise. © Imago

München/Dallas - Die Dallas Mavericks werden zu Ehren der überraschend verstorbenen Basketball-Ikone Kobe Bryant die Trikotnummer 24 in Zukunft nicht mehr vergeben.

Am Sonntagabend veröffentlichte der Klub ein offizielles Statement von Besitzer Mark Cuban: "Kobe war ein Botschafter für unser Spiel, eine hochdekorierte Legende und eine globale Ikone. Über allem war er aber vor allem ein großartiger Vater."

Und weiter: "Kobes Vermächtnis übersteigt die Grenzen des Basketballs, deswegen hat unsere Organisation beschlossen, die Nummer 24 bei den Dallas Mavericks nicht mehr zu vergeben."

Nummer 24 bei den Mavericks zuletzt 2015 vergeben

Bryant spielte 20 Jahre in der NBA, die ersten zehn Jahre davon mit der Rückennummer 8, ab 2006 dann bis zu seinem Karriereende mit der 24. Die Nummer hatte der Shooting Guard bereits an der High School getragen. Bei den Lakers war diese zunächst an Forward George McCloud vergeben.

Bei den Mavs trug zuletzt Richard Jefferson in der Spielzeit 2015 die besagte Nummer auf dem Trikot.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien