Antetokounmpo (r.) kommt auf starke 35 Punkte - Bildquelle: AFPGETTYSIDGregory ShamusAntetokounmpo (r.) kommt auf starke 35 Punkte © AFPGETTYSIDGregory Shamus

Los Angeles - Vorjahres-MVP Giannis Antetokounmpo hat die Milwaukee Bucks in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA zum 13. Sieg in Serie geführt.

Der wertvollste Spieler der vergangenen Saison erzielte beim 127:103 gegen die Detroit Pistons 35 Punkte und kam zudem auf sechs Rebounds und neun Assists. Die Bucks führen mit einer Bilanz von 19:3 Siegen die Eastern Conference klar an.

Ebenso souverän sind die Los Angeles Lakers mit ihren beiden Superstars LeBron James und Anthony Davis in der Western Conference unterwegs.

Kleber und Dallas Mavericks derzeit auf Rang vier im Westen

Das Team aus Kalifornien gewann bei Utah Jazz mit 121:96 und konnte sich dabei erneut auf sein Spitzenduo verlassen. Davis (26) und James (20) waren die erfolgreichsten Werfer ihres Teams.

Auf Rang vier im Westen liegen die Dallas Mavericks mit dem deutschen Nationalspieler Maximilian Kleber, der beim 121:114 gegen die Minnesota Timberwolves zwölf Punkte erzielte. 

Die Boston Celtics mit dem deutschen Nationalspieler Daniel Theis (acht Punkte) bezwangen Miami Heat mit 112:93, Dennis Schröder verlor trotz einer guten Leistung gegen die Indiana Pacers 100:107. Schröder kam auf 18 Punkte.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien