Antetokounmpo (r.) kam auf 39 Punkte - Bildquelle: GETTY AFPSIDMaddie MeyerAntetokounmpo (r.) kam auf 39 Punkte © GETTY AFPSIDMaddie Meyer

Boston (SID) - Basketball-Nationalspieler Daniel Theis steht mit den Boston Celtics in den Play-offs der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA vor dem Aus. Boston unterlag in eigener Halle den Milwaukee Bucks 101:113 und liegt in der Best-of-Seven-Serie im Viertelfinale mit 1:3 zurück. Milwaukee fehlt damit noch ein Sieg zum Einzug ins Finale der Eastern Conference. Theis kam nicht zum Einsatz.

Überragender Spieler bei den Bucks war MVP-Kandidat Giannis Antetokounmpo mit 39 Punkten und 16 Rebounds. Allein im letzten Viertel gelangen dem Griechen 17 Zähler. Aufseiten der Celtics stach Kyrie Irving mit 23 Punkten heraus. Das fünfte Spiel der Serie findet am Mittwoch (Ortszeit) bei den Bucks statt.

Im Star-Duell im Westen zwischen den Houston Rockets und dem amtierenden Meister Golden State Warriors führte James Harden die Rockets zum 2:2-Ausgleich. Der wertvollste Akteur (MVP) der Vorsaison steuerte 38 Punkte und zehn Rebounds zum 112:108-Heimerfolg der Texaner bei. Bei den Warriors überragte einmal mehr das Duo Kevin Durant (34 Punkte) und Stephen Curry (30). Spiel Nummer fünf steigt ebenfalls am Mittwoch in Kalifornien.